museum-digitaldeutschland

Close
Close
Kreismuseum Bitterfeld VK | Kunst [V K 5/316]

Radierung "Einkehr"

Einkehr (Kreismuseum Bitterfeld CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)
"Einkehr

Provenance/Rights: 
Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)

"Einkehr

Provenance/Rights: 
Kreismuseum Bitterfeld (CC BY-NC-SA)

Description

Die Radierung zeigt eine Genreszene. Der Betrachter blickt auf ein großes Haus, das als Gasthof genutzt wird. Neben dem Gasthof öffnet sich die weite ebene Landschaft dem Betrachter, sie nimmt ungefähr zwei Drittel des Bildes ein. Im Vordergrund befindet sich ein abgegrenzter Bereich, in dem viele unterschiedliche Pflanzen wildwachsen. Es scheint ein verwilderter Garten zu sein. Es wachsen dort hohe Sträucher und Büsche, aber auch niedrige am Boden entlang wuchernde Pflanzen wie Flechten und anderes Unkraut. Von der Begrenzung selbst ist auch nicht mehr viel erhalten nur an einer Ecke steht noch ein Pfeiler mit zwei querverlaufenden Brettern, die ehemals den Zaun bildeten. Links des Grundstückes führt ein breiter Weg an ihm und dem Gasthof vorbei in die weite Hintergrundlandschaft. Der Gasthof erscheint durch sein freiliegendes Mauerwerk und das mit Stroh gedeckte Vordach rustikal und mediterran. Am linken Bildrand neben dem Vordach wurzelt ein riesiger Baum, dessen Stamm verwachsen ist und dessen Krone das Haus überragt und somit zusätzlich Schatten spendet. An den Tischen unter dem Vordach sitzen einige
Personen, überwiegend Männer, mit Krügen vor sich auf den Tischen stehend. Im rundbogigen Eingang steht ein korpulenter Mann, der das Geschehen auf der Terrasse beobachtet. Über dem Eingang im Fenster schaut eine Frau heraus in die Weite der Landschaft blickend. Hinter dem Haus fährt ein Pferdekarren vor, mit drei Personen, wahrscheinlich wollen sie auch einkehren. Ein Hund steht in einigem Abstand dem Wagen gegenüber. Hinter dem Hund erschließt sich dann mit einem großen See auf der flachen Ebene die Landschaft. Hinter dem See ist ein kleines Dorf erkennbar mit einer Kirche nahe einem Wald gelegen. Am Horizont trifft der von der Sonne bestrahlte Himmel auf die bergige Landschaft. So hell die Sonne auch scheint, aus der rechten Bildhälfte kommen dunkle Wolken, die sich davor schieben und den Himmel trüben werden.
Die Radierung liegt in einer Art Mappe, aus zwei Blättern bestehend. Auf dem hinteren Blatt sind zwei Schreibmaschinennotizen notiert "Originalradierung vom Künstler handsigniert" und "ORh 589 025 Einkehr, Henneberger." Direkt unter der Radierung auf der rechten Seite ist die Unterschrift des Künstlers zu lesen. Um die Radierung herum sieht man den Abdruck der Druckplatte in einem sehr geringen Abstand vom Rand des Bildes.

Vermutlich ist die Radierung von Wilhelm Henneberger im Jahre 1925, während seiner Studienzeit an der Kunstakademie in München, erstellt worden.

Material/Technique

Radierung auf Papier

Measurements

Gesamtmaße: HxB: 33,2 x 37,8 cm; Bildmaße: HxB: 16,8 x 21,6 cm

Printing plate produced ...
... Who: Zur Personenseite: Wilhelm Henneberger (1899-1960)
... When

Relation to time

Links / Documents

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Relation to time] [Relation to time]
1900 - 1950
Printing plate produced Printing plate produced
1925
1899 1952
Kreismuseum Bitterfeld

Object from: Kreismuseum Bitterfeld

1892 gründete der Kirchenrendant Emil Obst die "Städtische Sammlung für Heimatkunde und Geschichte des Kreises Bitterfeld". Sein großer ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.