museum-digitaldeutschland

Close
Close
Gustav Mesmer Stiftung [F1629-A]

Adressregister

Adressregister (Gustav Mesmer Stiftung CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gustav Mesmer Stiftung (CC BY-NC-SA)
"Adressregister

Provenance/Rights: 
Gustav Mesmer Stiftung (CC BY-NC-SA)

"Adressregister

Provenance/Rights: 
Gustav Mesmer Stiftung (CC BY-NC-SA)

"Adressregister

Provenance/Rights: 
Gustav Mesmer Stiftung (CC BY-NC-SA)

Description

Addressregister aus Notzbuch F 1629. Die ersten drei Blätter sind beschrieben. Der Text der erste Seite ist religiösen Inhaltes und beschäftigt sich mit dem Klosteraustritt Mesmers und seiner Gründung eines eigenen Ordens. Im zweiten Text beschreibt Mesmer sein Gefühl, dass man ihn loswerden möchte. Zudem schreibt er über eine Krankheit, die ohne schnelle Hilfe lebensgefährlich gewesen wäre. Beim dritten Text handelt es sich um einen Brief an das Landratsamt Ravensburg in dem Mesmer sein schlechtes Verhältnis zur Mutter sowie den Geschwistern schildert und darum bittet, Weißenau verlassen zu dürfen, um sich eine eigene Existenz aufzubauen. Beim letzten Text handelt es sich um Notizen zu Fotolinsen.

Inscription

Adressbuch Blatt 1 (Vorderseite): "April 1951 Absage u/ Eintritt zur anderen Glaub-/ ens Errungenseinheit/ Absage von dem Alten Benediktiner/ Bund u. eigner Bund Stifter/ Bau einer Geistigen Tätigen/ Laienkirche Gemeinsame Villa/ Jungdamen u. Mann Gustav Mesmer/ (Laie eid Allexand (früher=ander)/ legen das Kreuz zeichen ab, als/ einzige Rettung, so die Apostel/ Männer. Erzabtei u. Äbte sind/ nicht mehr mein Väter Beurons/ Welzer u. Bauer Bin selber Mönch Direktor - Frau - Männder/ [?] er. Eigener Altar, Gott -/ Huldigung, Gottkinder [?]/ In Gott in Jesu Brot - unser Fleisch/ das bleibe Geistig sein [?] /Körper, Gottfleisch. Amen."; Adressbuch Blatt 1 (Rückseite): "August 59 - 7ten, Mutter ver-/ spricht sich was nur wenn ich/ ihr in die Augen seeh u. man/ Kann es nicht/ Falsche Vorsagen, von zuständigen/ Leuten, bei Magen u darm/ Vorkomnisse um dich loszwerden/ Nur bei heftigen unaushaltbaren/ Auftreten sei gefahr, es ist schon/ bei kaum empfindlichen Folgen/ [?] zu verderben Darmgärblase riss/ ohne erste schwere Krankheit/ gewahrung u kaum ohne Zeitige/ Ärzte Rat u. Hilfe zum Lebensgefahr/ kommen. Fauststarke Schwellung/ plötzlich" ; Adressbuch Blatt 2: "An das Land Rats amt Ravensburg/ Landrat Sailer -/ Geehrter Herr Landrat/ Ich erlaube mir beim/ Landratsamt vorzusprechen/ im Folgenden Interessen/ Mein Name ist Gustav-/ Mesmer von Altshausen, als Kranker im Weißenauer/ unbedingt von bösen/ Geschwister u. Mutter zur festhaltung überwiesen Ich hege desshalb seit Jahr/[?] zehnt die Absicht mich/ loszubinden von dem Heim-/ [?] u. Eltern u. mich selbst/ ändig stehende Person, ein/ Erwerb aus zukundschaften/ ein Kleines Gütchen anzufangen"; Adressbuch Blatt 3: "Fotolinsen = Vergrößern. ( Konkarv-Konvexlinse 8 Dioptrien [Skizze] [Skizze] Bikonvexlinse. [Skizze] Plan- konvexlinse [Skizze] Konkar- linsen Bi-Konfex [Skizze] Plankonkarvlinse gewöhnlich Bikonvexelinse 1 16 Achromatische Linsen. [?] u. besseren Aparaten [?] Verstärker mit Wasser ([?] Bild) Maria Beatrise Mesmer Oberhrisen - Bushauser 22a [?] Katholisches Pfaramt Hl. Joseph".

Material/Technique

Bleistift, Buntstift Kugelschreiber auf Papier

Measurements

H 17,3 cm; B 11,5 cm

Part of

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Gustav Mesmer Stiftung

Object from: Gustav Mesmer Stiftung

"Wo die Schule versagt, geht das ganze Leben einen Nebenweg." Gustav Mesmer, Erfinder und Künstler, ein Mensch mit extremer Biografie, hat dies mit ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.