museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Naturkunde Chemnitz Mineralogie [M8650]

Drahtsilber auf Kalzit

Drahtsilber auf Kalzit (Museum für Naturkunde Chemnitz RR-F)
Provenance/Rights: Museum für Naturkunde Chemnitz / Michael Junge / Museum für Naturkunde Chemnitz (RR-F)

Description

Das Drahtsilber auf Kalzit ist ein besonders bizarres Objekt aus dem Bestand des Museums für Naturkunde Chemnitz. Es stammt aus der Grube „Himmelsfürst“ im Erzgebirge, wo im Freiberger Raum am häufigsten solche „Silberlocken“ gefunden wurden.
Bereits 1168 wurden die ersten Silbererzlagerstätten in der Nähe des späteren Freiberg entdeckt. Dank des Silberreichtums, aber auch anderer Metalle wie Zinn, Kupfer, Blei, Wismut, Kobalt, Nickel und Eisen entwickelte sich Sachsen zu einem bedeutsamen europäischen Fürstenhof. Eine Blütezeit erlebte der erzgebirgische Bergbau an der Wende 15./16. Jahrhundert mit der Erschließung neuer Lagerstätten und Reviere. Durch den hoch entwickelten und für die Landespolitik außerordentlich bedeutsamen Bergbau angeregt, schuf der Chemnitzer Arzt und Bürgermeister Georgius Agricola (1494-1555) grundlegende Werke über den Bergbau und zur Mineralogie. Die Bergakademie Freiberg, gegründet im Jahre 1765, wirkte weltweit und verschaffte den Geowissenschaften neue Impulse. Heute gilt sie als älteste montanwissenschaftliche Hochschule der Welt.

Material/Technique

Naturobjekt präpariert

Measurements

L6,5xB6,5xH9 cm

Found ...
... Where

Relation to places

Keywords

Found
Langenau (Brand-Erbisdorf)
13.29354190826450.841339111328db_images_gestaltung/generalsvg/Event-2.svg0.062
[Relationship to location]
Erzgebirge
1350.583332061768db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

Object from: Museum für Naturkunde Chemnitz

Das Museum für Naturkunde in Chemnitz ist eines der größten naturwissenschaftlichen Museen in Sachsen. Seine Anfänge liegen in der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.