museum-digitaldeutschland

Close
Close
Erkenbert-Museum Frankenthal Die Vor- und Frühgeschichte des Frankenthaler Raums [000.039]

Urne mit Ornamentik

Urne mit Ornamentik (Erkenbert-Museum Frankenthal CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Erkenbert-Museum Frankenthal / Fotogruppe Kraft (CC BY-NC-SA)
"Urne mit Ornamentik

Provenance/Rights: 
Erkenbert-Museum Frankenthal (CC BY-NC-SA)

"Urne mit Ornamentik

Provenance/Rights: 
Erkenbert-Museum Frankenthal (CC BY-NC-SA)

Description

Eine bauchige Urne mit einem niedrigem Fuß, der von einer umlaufenden Wulst am Boden umgeben ist. Zwei Zierbänder umlaufen den oberen Bereich des Gefäßes. In den Bändern ist eine Art Schachbrettmuster eingearbeitet. Die Bänder werden von je zwei Rillen abgegrenzt. Der Rand ist kurz und läuft nur wenig nach außen aus. Das Gefäß ist in sieben Scherben zerbrochen und wurde zusammen geklebt und teilweise rekonstruiert. Die Urne wurde aus dunklen Ton gedreht und gebrannt.

Das Objekt ist eine dauerhafte Leihgabe des Frankenthalers Altertumsverein e.V..

Material/Technique

Terra Nigra, Gips, Klebstoff, gedreht, gebrannt, geklebt, rekonstruiert

Measurements

H x D: 24,4 x 21,6 cm

Created ...
... When

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Erkenbert-Museum Frankenthal

Object from: Erkenbert-Museum Frankenthal

Das Erkenbert-Museum in Frankenthal (Pfalz) präsentiert auf drei Etagen die Stadtgeschichte der einstigen Festungs- und Garnisonsstadt, die auch als ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.