museum-digitaldeutschland

Close
Close
Museum Viadrina Handwerk in Frankfurt (Oder) [V/C 719]

Weinkanne

Weinkanne (Museum Viadrina CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Viadrina / Tobias Tanzyna, Leipzig (CC BY-NC-SA)

Description

Abendmahlkanne, protestantisch oder Ratskanne: Seit der Reformation sind protestantische Abendmahlkannen im Vergleich zu den katholischen wesentlich größer. Dies ist mit der Einführung des Laienkelches zu erklären aus dem die gesamte Glaubensgemeinde trinken darf. Von demselben Meister aus Frankfurt (Oder) stammt eine ähnlich aussehende teilvergoldete Weinkanne mit Klappdeckel aus dem Jahre 1675, die zum Inventar der Marienkirchgemeinde gehört. Sie wurde von "Dorothea Kupferin verhyrahtete Heinisiussin" gestiftet und 1735 im Auftrag der "Oberkirche" (Marienkirche) erneuert. Denkbar ist auch, dass die Kanne im profanen Bereich Verwendung fand, beispielsweise im Rathaus ("Ratskanne"). Für diese These sprechen ihre bestechende Schlichtheit und das Fehlen jeglicher religiöser Inschriften und Symbole. Meistermarke: "ICST" : Goldschmiedemeister Johann Caspar Strauß, Frankfurt (Oder); Tremulierstrich; im Deckel neue Marke (20. Jh. ?): "FW"

(Sammlungsbestand "Metall" des Museums Viadrina)

Material/Technique

Silber (getrieben, gegossen), teilvergoldet (Feuervergoldung)

Measurements

H 29 cm; Durchmesser: 13,0 cm; Fassungsvermögen: 3,8 Liter; Gewicht: 1593 g

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum Viadrina

Object from: Museum Viadrina

Das Museum Viadrina ist das kulturhistorische Museum für die Stadt und Region Frankfurt (Oder). Seinen Hauptsitz hat es im Junkerhaus, in einem...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.