museum-digitaldeutschland

Close
Close
Heimatstube Frohnstetten Getreidesäcke aus Frohnstetten und Umgebung [o. Inv.]

Getreidesäcke von Johannes Lang, Papierer

Getreidesack von Johannes Lang, Papierer (Heimatstube Frohnstetten CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Heimatstube Frohnstetten / Günter Gratius (CC BY-NC-SA)
"Getreidesack von Johannes Lang, Papierer

Provenance/Rights: 
Heimatstube Frohnstetten (CC BY-NC-SA)

"Getreidesack von Johannes Lang, Papierer

Provenance/Rights: 
Heimatstube Frohnstetten (CC BY-NC-SA)

"Getreidesack von Johannes Lang, Papierer

Provenance/Rights: 
Heimatstube Frohnstetten (CC BY-NC-SA)

Description

Drei Säcke aus dem Besitz des Papiermachers Johannes Lang: zwei aus Laufen an der Eyach, einer aus Kaiseringen. Ein Sack ist in der Mitte halbiert worden.
a. Halbierter Sack; bez. "fabrikant/ zu Laufen/ 1834", später ergänzt "Johannes Lang".
b. Bez. "Nro. 6./ Johannes/ Lang Papier/ fabrikant/ zu Laufen/ 1834".
c. Bez. "Johann Lang/ in/ Kaiseringen/ No 12/ 1860."
Johannes Lang wurde am 15. April 1799 in Laufen an der Eyach als Sohn des Papierers Andreas Lang und seiner Ehefrau Anna Katharina, geb. Krimmel geboren. Beim Vater und in fremden Papiermühlen erlernte Johannes den Beruf des Papiermachers. Am 11. Mai 1827 heiratete Lang Maria Magdalena Werner (1808-1846), Tochter des Hopfenhändlers Jakob Werner und dessen Ehefrau Regina, geb. Storz, in Ebingen und trat neben seinem Bruder Christian als Teilhaber in die väterliche Papiermühle in Laufen ein, die u.a. die Cotta’schen Buchdruckereien in Stuttgart und Augsburg belieferte. Die klassischen, handwerklich arbeitenden Papiermühlen waren seit den 1830er Jahren vermehrt dem Konkurrenzdruck neuer Fabrikanlagen ausgesetzt, die Endlospapier produzierten. Johannes Lang beantragte 1838 bei der fürstlichen Regierung in Sigmaringen die Genehmigung zum Bau einer solchen Papierfabrik in Kaiseringen um sich selbständig zu machen. Der Betrieb nahm im Dezember 1840 die Produktion von Endlospapieren auf. Lang starb am 28. Mrz. 1881 in Kaiseringen. 1886 musste die Firma Konkurs anmelden. Ein Schwiegersohn Langs übernahm die Betriebstätten und richtete dort eine Textilfabrik ein.

Material/Technique

Sackleinen, bemalt

Relation to places

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Relationship to location]
Laufen an der Eyach
8.918055534362848.223331451416db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Kaiseringen
9.100237846374548.161075592041db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Heimatstube Frohnstetten

Object from: Heimatstube Frohnstetten

Frohnstetten auf dem Heuberg, einer Hochfläche der Schwäbischen Alb gelegen, wird erstmals im Jahr 842 in Urkunden des Klosters St. Gallen...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.