museum-digitaldeutschland

Close
Close

Objects found: 4. Searched for: Person/Institution: John Deere. Sorted by: Modify search parameters.

Help for the extended search

You can combine multiple search parameters.

Some of the available search fields allow direct entering of search terms. Right behind these fields, you can find a small checkbox. If you fill in your search term, the search generally runs for any occurrences of the entered string. By enabling the small checkbox ("Exact"), you can execute a search for that exact term.

There are also option menus. You can select search conditions by clicking on their respective entry in the appearing list there.

The third type of fields that neither have an "exact" checkbox nor consist of a list, reacts to your inputs. Once you type in some text, a list of suggested terms appears for you to select from.

Search optionsX ?

Österreichisches Landwirtschaftsmuseum Europaschloss Leiben Traktorensammlung [10010HL]
John Deere Modell D (Verein Historische Landtechnik Österreich CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Verein Historische Landtechnik Österreich (CC BY-NC-SA)

Description

Technische Daten

Hersteller: Deere & Co., Waterloo, Iowa, USA
Antrieb: Zweizylinder/Vergasermotor/Viertakt/wassergekühlt
Hubraum: 7.925 ccm
PS/kW bei U/min: 27 bis 42/19,8 bis 30,7 bei 800 U/min
Getriebe: Zwei-/Dreiganggetriebe/1 Retourgang
Eigengewicht: 1.934 kg
Produktionszeitraum: 1923–1953
Geb. Stückzahl: 160.000

John Deere – Das grüne Traktorwunder aus Moline

Das überaus erfolgreiche Modell D entstand im Jahr 1923 und war der Erste einer neuen Serie robuster, zuverlässiger Traktoren, durch die John Deere zu einem der erfolgreichsten Traktorenhersteller der USA wurde. Es war das erste Traktormodell, das den Namen John Deere trug und in nennenswerten Stückzahlen verkauft wurde. Zu dieser Zeit war Deere & Co ein höchst erfolgreicher Maschinenhersteller mit dem Plan, Einzug in den schnell expandierenden Traktormarkt zu halten. Im „D“ gelangte erstmals der viele Jahre für diese Marke typische Zweizylindermotor zur Anwendung. Dieser Motor war bereits seit 1914 in den Waterloo Boy Traktoren im Einsatz und somit der Urahn einer der bekanntesten Baureihen von Traktormotoren.

Die Motorleistung von anfangs 27 PS war zu Produktionsende bei 42 PS angelangt.

Eine Vergrößerung der Zylinderbohrung von 16,5 cm auf 17,1 cm erfolgte 1928 und das ursprüngliche Zweiganggetriebe erhielt 1935 eine dritte Stufe. Der Zylinderhub betrug 17,7 cm. Eine Überarbeitung des „D“ erfolgte 1939 und er wurde in verschiedenen Versionen bis 1953 produziert. Den einfachen, robusten und zuverlässigen Konstruktionsmerkmalen verdankte das Modell D in erster Linie seinen 30 Jahre dauernden Erfolg.

Created ...
... Who: Zur Personenseite: John Deere
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Österreichisches Landwirtschaftsmuseum Europaschloss Leiben

Object from: Österreichisches Landwirtschaftsmuseum Europaschloss Leiben

Das Landwirtschaftsmuseum Das Museum wurde 1991 von der Marktgemeinde Leiben gegründet. Seit 2004 ist der Verein Historische Landtechnik...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.