Geomuseum der WWU Münster [CC BY-NC-SA]
Provenance/Rights: Geomuseum der WWU Münster [CC BY-NC-SA]

Geschiebe Diabasporphyrit

Object information
Geomuseum der WWU Münster
Contact the institution

Geschiebe Diabasporphyrit

Diabasporphyrit von Haddorf, anpoliert.-----.Dieser Granit kommt ursprünglich aus dem Gebiet um Oslo/Süd-Norwegen. Damit stammt er aus der Herkunfts-Region 10 der norddeutschen Leitgeschiebe. Markant sind die großen gelblich weißen Kalifeldspäte in fast schwarzer Matrix.....Er wurde durch die Gletscher der Saale-Kaltzeit vor etwa 200.000 Jahren nach Westfalen transportiert; dort stehen im weiten Umkreis keine derartigen Gesteine an. Auf der rauen Außenseite fallen die weißen Feldspäte ins Auge.....Fundort: Sandgrube Nottekämper, Neuenkirchen-Haddorf, Kreis Steinfurt, Münsterland

Source
museum-digital:westfalen
By-line
Geomuseum der WWU Münster
Copyright Notice
© Geomuseum der WWU Münster ; Licence: CC BY-NC-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/)
Keywords
Geschiebe

Metadata

File Size
211.85kB
Image Size
980x780
Exif Byte Order
Big-endian (Motorola, MM)
X Resolution
1
Y Resolution
1
Resolution Unit
None
Y Cb Cr Positioning
Centered
Copyright
© Geomuseum der WWU Münster ; Licence: CC BY-NC-SA (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/4.0/)
Encoding Process
Baseline DCT, Huffman coding
Bits Per Sample
8
Color Components
3
Y Cb Cr Sub Sampling
YCbCr4:2:0 (2 2)

Contact

Artist
Geomuseum der WWU Münster
Creator City
Münster
Creator Address
Pferdegasse 3
Creator Postal Code
48143
Creator Work Email
geomuseum@uni-muenster.de
Creator Work Telephone
0251-8333964
Creator Work URL
http://www.uni-muenster.de/Geomuseum
Attribution Name
Geomuseum der WWU Münster
Owner
Geomuseum der WWU Münster
Usage Terms
CC BY-NC-SA

Linked Open Data