museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Städt. Hellweg-Museum Geseke Fundstücke aus einer Ausgrabung bei Salzkotten-Mantinghausen

Fundstücke aus einer Ausgrabung bei Salzkotten-Mantinghausen

Alle Objekte wurde bei Ausgrabungen auf dem Gräberfeld bei den Mantinghauser Dünen (Salzkotten-Mantinghausen, Krs. Paderborn) gefunden.

[ 4 Objects ]

Es handelt sich um den unteren Teil einer Urne. Ihre Form ist konisch ansteigend und sie hat einen mittlere Wandstärke. Oberhalb des Umbruchs ist das Material abgebrochen. Die Einzelstücke wurden modern zusammengesetzt und ergänzt. Die Urne enthält Reste vom Leichenbrand.
Gefunden wurde das Objekt 1961 bei einer Ausgrabung auf dem Gräberfeld bei den Mantinghauser Dünen in Salzkotten-Mantinghausen.
Die Datierung des Objektes ist fraglich

Urne

Es handelt sich um den unteren Teil einer doppelkonischen Urne von mittlerer Wandstärke. Sie ist ein Stück oberhalb des weich gerundeten Umbruchs im oberen Konus abgebrochen. Die Einzelstücke wurden modern zusammengesetzt und ergänzt. Die Urne enthält Reste vom Leichenbrand.
Gefunden wurde das Objekt 1961 bei einer Ausgrabung auf dem Gräberfeld bei den Mantinghauser Dünen in Salzkotten-Mantinghausen.

Urne

Es handelt sich um eine Urne, welche aus schwarzgrauem Ton besteht. Sie hat einen doppelkonischen Gefäßkörper und einen nahezu zylindrischen Hals. Der Umbruch ist gerundet, während der Ansatz des Halses in einem Knick verläuft. Die Einzelstücke wurden modern zusammengesetzt und ergänzt. Das Objekt ist das Deckelgefäß zur Urne mit der Inventar-Nr. 0000.622.
Gefunden wurde das Objekt 1961 bei einer Ausgrabung auf dem Gräberfeld bei den Mantinghauser Dünen in Salzkotten-Mantinghausen.

Urne

Es handelt sich um eine flache, schüsselartige Bestattungsurne. Sie hat eine konisch schräg nach außen steigende Wandung, die über die Schulter leicht einschwingt und dann zum gerundeten Rand hin wieder ausschwingt bis kaum hinter den Durchmesser der Schulter. An der Schulter befindet sich (heute) eine einzelne Knubbe. Die Einzelstücke wurden modern zusammengesetzt und ergänzt. Die Urne enthält Reste vom Leichenbrand. Das Objekt mit der Inventar-Nr. 000.621 ist das zugehörige Deckelgefäß für diese Urne.
Gefunden wurde das Objekt 1961 bei einer Ausgrabung auf dem Gräberfeld bei den Mantinghauser Dünen in Salzkotten-Mantinghausen.

Urne