museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Bezirksmuseum Buchen Bahnhöfe

Bahnhöfe

Historische Aufnahmen von Bahnhöfen

[ 2 Objects ]

Bahnhof Mudau

Die Schmalspurbahnstrecke (Meterspur) und der abgebildete Bahnhof Mudau wurden nach einer Bauzeit von etwa einem Jahr am 31. Mai 1905 in Anwesenheit von Großherzog Friedrich von Baden feierlich eröffnet. Befördert wurden Frachtgut und Personen zwischen den Städten Mosbach und Mudau. Auf dem Bahnsteig stehen Fahrgäste und einige Kinder. Erbauer von Bahnstrecke und Bahnhof war die Berliner Eisenbahnbau- und Betriebsgesellschaft Vering & Waechter KG GmbH & Co.
Vor dem Bahnhof steht eine der vier Nassdampflokomotiven hergestellt von der Berliner Lokomotivenfabrik Borsig (Badische C, 160 PS, drei gekuppelte Achsen) die auf der Strecke verkehrten. Die Maschinen hatten die Fabriknummern 5324 bis 5327. Abgebildet ist, wie auf der Tafel am Führerstand zu sehen ist, die Lok Nr. 5326, Baujahr 1904. Den Rauch der Lok hat Karl Weiß in die Kollodiumschicht der Glasplatte geritzt.

Bahnhof Mudau

Bahnhofsgebäude in Buchen

Die Aufnahme, vermutlich zwischen 1894 und 1900 entstanden, zeigt den 1886/1887 durch das Frankfurter Bauunternehmen Phillip Holzmann errichteten Bahnhof in Buchen von der Straßenseite. Der erste Zug auf der Strecke von Seckach über Bödigheim, Buchen und Hainstadt nach Walldürn traf am 1. Dezember 1887 um 7:00 Uhr planmäßig in Buchen ein.

Bahnhofsgebäude in Buchen