museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Bezirksmuseum Buchen Feuerwehr

Feuerwehr

Löscheinsatz der Feuerwehr

[ 3 Objects ]

Am 12. Februar 1932 brach in der gemeinschaftlichen Scheune des Schmiedemeisters Karl Grasberger und des Metzgermeisters Josef Pfaff in der Wilhelmstraße in Buchen ein Brand aus, der auch auf einige Nachbargebäude übergriff. Das Feuer wurde von der Buchener Feuerwehr gelöscht.
Die von Karl Weiß arrangierte Aufnahmen zeigt den Feuerwehrkommandanten Otto Wilhelm Berberich, erkennbar am Paradehelm mit schwarzem Rosshaarbusch und die Feuerwehrleute mit Messinghelmen nach dem Einsatz. Ein paar neugierige Buben hat das Ereignis ebenfalls angelockt. Die frostigen Temperaturen hatten das Löschwasser gefrieren lassen, wie an dem Gebäude im Hintergrund zu erkennen ist.

Feuerwehreinsatz in Buchen 1932

Am Morgen des 12. Februar 1932 brach in der gemeinschaftlichen Scheune des Schmiedemeisters Karl Grasberger und des Metzgermeisters Josef Pfaff in der Wilhelmstraße in Buchen ein Brand aus, der auch auf einige Nachbargebäude übergriff. Das Feuer wurde von der Buchener Feuerwehr gelöscht.
Die arrangierte Aufnahme zeigt mehrere Feuerwehrleute mit Messinghelmen in den rauchenden Trümmern des Brandes. Der Feuerwehrmann mit dem Schlauch spritzt für den Fotografen; das Feuer war zu diesem Zeitpunkt bereits gelöscht. Als Zuschauer stehen am rechten Bildteil mehrere Nachbarn oder Geschädigte und einige Buben.

Feuerwehreinsatz in Buchen 1932

Mannschaftshelm der Buchener Feuerwehr, hergestellt von der Firma Hermann Weissenburger & Cie. in Cannstatt.

Mannschaftshelm der Feuerwehr Buchen