museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Industrie- und Filmmuseum Wolfen Faser

Collection: Faser ( Industrie- und Filmmuseum Wolfen )

About the collection

In der Filmfabrik Wolfen wurden seit 1917, auf der Suche nach nichtbrennbarer Filmunterlage, auch erfolgreich Versuche zur Herstellung einer Kunstfaser auf Zellulosebasis unternommen. 1922 begann im Werk die Produktion von Viskosekunstseide. Im Jahre 1932 wurde ein Textiltechnikum eingerichtet, in dem die Färbeversuche mit Farben aus der Farbenfabrik Wolfen durchgeführt und Fasern versponnen wurden.
1936 nahm in der Filmfabrik das zu der Zeit größte Zellstoffwerk der Welt mit angeschlossener Viskosefabrik die Produktion auf. Ab 1938 wurde in Wolfen großtechnisch die erste vollsynthetische Faser der Welt, die PeCe-Faser, produziert. Die Produktion von Perlon-Seide und Perlon-Borsten wurde 1946 aufgenommen. Ab 1958 wurde diese Produkte unter dem Warenzeichen Dederon vertrieben. Die Herstellung der Polyacrylnitrilfaser Wolcrylon erfolgte ab 1956.

Mit dem Jahr 1968 begann die schrittweise Verlagerung der Faserproduktion von Wolfen in andere Chemiestandorte der DDR wie Guben, Schwarza und Premnitz. Die umweltbelastende und wegen ihrer Emissionen besonders die Filmproduktion gefährdende Zellstoff- und Viskosefaserproduktion verblieb jedoch in Wolfen. 1989 wurde die Produktion stillgelegt.

Objects