museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Kunstsammlung [III-13181]

Gretchen vor der Mater dolorosa

Gretchen vor der Mater dolorosa (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Illustration zu Faust I, Verse 3588 ff: Freiraum zwischen der Außenwand einer Kirche oder Kapelle links und einem Kreuzgang (?) mit frühgotischer Doppelarkade hinten, darin ein gehender Mönch. Rechts vorn ein Brunnen, auf dessen Rand ein Storch aus einem Eimer trinkt. Links auf üppig ornamentierter Konsole die Statue der Mater dolorosa, von Blumen umgeben, mit nur einem Schwert im Herzen. Daneben halb kniend Gretchen in verzweifelter Verfassung, die tränenden Augen trocknend. Feine und kleinteilig strukturierte Radierung in Analogie zur Vorlage.
Bezeichnet: Links unter der Darstellung radiert "P Cornelius. del. 1811", rechts "Ferd. Ruscheweyh. sc. Roma: 1816.".
Zeichnung von Cornelius, 1811, im Städelschen Kunstinstitut, Frankfurt am Main
Illustrierte Textstelle: Faust - Der Tragödie erster Teil, Zwinger

Material/Technique

Radierung

Measurements

Blatt: 54,2 x 47,3 cm - Platte: 47,5 x 40,7 cm - Darstellung: 45,4 x 39,5 cm - Passepartout: 80,0 x 60,0 cm

Was depicted (Actor) ...
... Who:
Printing plate produced ...
... Who:
... When

Literature

Keywords

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.