museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Kunstsammlung [III-14787]

Prolog im Himmel. Blatt II, Mappe mit 14 Radierungen (auf 13 Blättern)

Prolog im Himmel. Blatt II, Mappe mit 14 Radierungen  (auf 13 Blättern) (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Inhaltsangabe und Illustration in Anlehnung an "Faust I", Verse 1ff.: Düstere Weltlandschaft mit großer, nackter weiblicher Halbfigur, den Kopf auf ihren rechten Arm gestützt, Halskette, unterlaufene Augen, Heiligenschein. Rings umher puppenhaft kleine Männer und Frauen, Alte und Junge, ein Reiter auf Pferd, ein Löwe, eine Art Tor und Manege, darin weitere Figuren und Tiere. Hinten ein schroffer Hügel, von dessen Spitze aus drei nackte Jünglinge in den aureolenartig hellen Himmel schweben. Rätselhafte Zusammenstellung; feine und gratige Radierung von differenzierten Valeurs.
Bezeichnet: Nummeriert, bezeichnet und handschriftlich signiert in Bleistift unter der Darstellung: "54/100"; "II", "Hubbuch".

Material/Technique

Kaltnadel

Measurements

Blatt: 28,0 x 27,1 cm - Platte: 9,5 x 11,4 cm - Darstellung: 9,5 x 11,4 cm

Created ...
... Who:
... When

Literature

Keywords

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.