museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Kunstsammlung [III-14076]

À l’Opera: Madame Caron dans "Faust"

À l’Opera: Madame Caron dans "Faust" (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum (CC BY-NC-SA)

Description

Darstellung zu der Faust-Oper von Charles Gounod: Vor sehr knapp angedeuteter Stadtkulisse mittig Gretchen als frontales Kniestück in weißem Gewand, dominante Körperhaltung und starrer Gesichtsausdruck. Links daneben Faust als etwas kleinere, korpulente, eher bizarre Figur. Eine weitere, nicht genau benennbare Figur rechts dahinter. Darstellung als Persiflage der üblichen Rollen und in thematischen Bezug zu den Theater- und Kabaretszenen von Toulouse-Lautrec.

Eine von insgesamt zwölf Auftragsarbeiten von Toulouse-Lautrec für die Zeitschrift, erschienen am 7.1.1894, verkauft für 2,50 Franc. Dargestellt wurde die Sängerin Rose-Lucille Meuniez, genannt "Rose Caron"; Toulouse-Lautrec zeigt sie ein zweites Mal in der Lithographie "La Loge: Faust" von 1896.

Inscription

Lithographiertes Monogramm "HTL" (ligiert) auf der Umhängetasche (L.1338) / dem Gürtel der Mme Caron (L.1338) ; über dem Monogrammstempel rechts unten in Bleistift "52".

Material/Technique

Lithographie, Abzug in Olivgrün

Measurements

Blatt: 38,0 x 27,8 cm - Darstellung: 37,3 x 26,3 cm - Passepartout: 50,0 x 36,0 cm

Was depicted (Actor) ...
... Who:
Was depicted (Actor) ...
... Who:

Literature

Keywords

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.