museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Stadtgeschichte Templin Bücher Dokumente Schriftstücke [01015]

Goethes Werke, 1815

Goethes Werke, 1815  (Museum für Stadtgeschichte Templin CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum für Stadtgeschichte Templin (CC BY-NC-SA)

Description

Die Ausgabe von "Goethes Werke" umfasste 20 Bände und wurde in der J.G.Cotta’schen Buchhandlung, Stuttgart und Tübingen, 1815 gedruckt. 14 Bände wurden 1954 dem Kreisheimatmuseum übergeben, die Bände 4; 6; 11; 14; 15; 19 fehlen.
Die Bücher stammen ursprünglich aus der Bibliothek der Grafen von Arnim, Schloss Boitzenburg. Wie das meiste Inventar des Schlosses gingen 1945 auch die Bücher der Bibliothek verloren.
Auf der Innenseite der Bücher ist ein Papierquadrat mit der Aufschrift "Gr. A. v. Arnim" aufgeklebt. Diese Initialen lassen auf Adolf Heinrich Graf von Arnim-Boitzenburg (* 10. April 1803 in Berlin; † 8. Januar 1868 auf Schloss Boitzenburg) schließen. Er war ein preußischer Staatsminister, Mitglied des Preußischen Herrenhauses, Domdechant in Brandenburg, Kammerherr und Major der Landwehr-Kavallerie.
Die Bücher sind weiterhin gestempelt mit einem Siegel der "BIBLIOTHECA BOYTZENBURGENSIS" mit stilisiertem Wappen der Boitzenburger Grafen von Arnim. Die Grundlagen für die Bibliothek des Schlosses Boitzenburg wurden von Georg Dietloff von Arnim-Boitzenburg (* 18. September 1679; † 20. Oktober 1753) gelegt. Auf Schloss Boitzenburg ließ er dafür eigens einen Seitenflügel für die Schlossbibliothek bauen.

Material / Technique

Papier, Pappe

Measurements ...

H: 19,5 cm; B:11,8 cm; T: 2,8 cm

Printed ...
... who:
... when

Relation to places ...

Part of ...

Links / Documents ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2016/06/17]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.