museum-digitaldeutschland

Close
Close
Museum Eberswalde Grafiksammlung [ohne Inv.-Nr.]

Ansicht des Kupferhammers bei Neustadt-Eberswalde

Ansicht des Kupferhammers bei Neustadt-Eberswalde (Museum Eberswalde CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Eberswalde (CC BY-NC-SA)

Description

Der Betrachter steht südlich der Finow, etwa auf Höhe des östlichen Endes vom heutigen Kupferhammerweg und blickt nach Nordwesten. Den Mittelpunkt des Bildes bestimmt die Kupferhammer-Schleuse, aus der schäumend das Wasser der Finow strömt. Kanal und Gebäude sind eingebettet in Strauch- und Waldlandschaft. Nur ein wenig Rauch aus einem Schornstein im Hintergrund lässt den hier seit 1603 produzierenden Kupferhammer ahnen, dessen Baulichkeit sich idyllisch im die umgebende Landschaft einfügt. Das hier sichtbare Walzwerkgebäude wurde 1816 bis 1818 nach älteren Entwürfen von Hüttenbaudirektor Johann Friedrich Wedding (1757-1830) und Bergrat Johann Christoph Eiselen (1752-1816) vom Bergwerks- und Hüttendepartement in Berlin errichtet. Es ist heute noch erhalten und zählt zu den bedeutendsten und besterhaltenen frühindustriellen Architekturdenkmälern des Landes Brandenburg. [Thomas Sander]

Material/Technique

Kolorierte Radierung

Measurements

36,6 x 50,2 cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Friedrich August Schmidt (1756-1830)
... When [About]
Published ...
... Who: Zur Personenseite: Johann Baptist Weiss (Druckerei und Verlag)
... When [About]
... Where More about the place
Drawn ...
... Who: Zur Personenseite: Florian Grospietsch (1789-1831?)
... When [About]

Relation to people

Relation to places

Literature

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Published
Berlin
13.40833282470752.518333435059db_images_gestaltung/generalsvg/Event-3.svg0.063
[Relationship to location]
Finow Canal
13.3999996185352.849998474121db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Created Created
1821
Published Published
1821
Drawn Drawn
1821
1820 1823
Museum Eberswalde

Object from: Museum Eberswalde

Die ehemalige Adler-Apotheke ist das älteste Fachwerkhaus der Stadt und eines der bedeutendsten Baudenkmale im Land Brandenburg. Sie beherbergt die...

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.