museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum und Kunstsammlung Schloss Hinterglauchau [VD/273]

Kasel

Kasel (Museum und Kunstsammlung Schloss Hinterglauchau CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum und Kunstsammlung Schloss Hinterglauchau (CC BY-NC-SA)

Description

Die Kasel gehört zu den lithurgischen Textilien. Der Musterrapport (27x20) zeigt als Ornament einen eingezäunten Garten als Sinnbild des Paradieses, in dessen Mitte der lebensspendende Baum als Lohn für den steht, der das Zentrum findet. Er ist gleichzeitig Symbol für die gezähmte, geordnete Natur und menschlicher Eigenschaften. Damit wird ein doppelter Bezug zum liegenden Einhorn geschaffen, dem zentralen Motiv. Es steht für Keuschheit, Reinheit, Tugend und Stärke des Geistes und Körpers. Als Einzelgänger verkörpert es klösterliches Leben, welches sein einziges Horn als "Einssein mit Christi" gedeutet wurde, verstärkt seine Bedeutung ebenso, wie die bewachende Funktion vor dem füllhornartigen Lebensbaum. Zwei, Unsterblichkeit verheißende, Granatapfelfrüchte sprießen aus dem Stamm des Baumes. Sie erscheinen stellvertretend für die kirchliche Institution, deren zahlreiche Glieder durch die Samenkörner symbolisiert sein sollen. Die alles überstrahlende Lichtwolke schließlich bezeichnet den unsichtbaren Schöpfer, der den Himmel verhüllt, aus dessen Wolken die geradlinigen, herabsteigenden Strahlen einerseits Licht und andererseits Himmelkraft befördern. Das Kaselkreuz zeigt Christus am Kreuz als Dreinageltypus am Baumkreuz. Unterhalb des Kruzifixes eine Darstellung der hl. Katharina mit zerbrochenem Rad und dem Richtschwert. Das Kaselkreuz befindet sich auf der Rückseite des liturgischen Gewandes.

Material/Technique

Seide/Metallfaden (Leinenseele, Häutchengold)/Leinen; gewebt/gestickt/genäht

Measurements

H: 125 cm / B: 89 cm

Created ...
... When

Keywords

Object from: Museum und Kunstsammlung Schloss Hinterglauchau

Das Glauchauer Museum verdankt seine Entstehung dem 1847 gegründeten örtlichen Gewerbeverein. Unter dem Engagement dessen Vorstehers Julius Möhler ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.