museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

GLEIMHAUS Museum der deutschen Aufklärung Porträtsammlung Freundschaftstempel [A 028]

Porträt Franz Egon Coelestin Freiherr von Beroldingen

Porträt Franz Egon Coelestin Freiherr von Beroldingen (Gleimhaus Halberstadt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gleimhaus Halberstadt (CC BY-NC-SA)

Description

Franz Egon Coelestin von Beroldingen (1740-1798) war Domherr in Hildesheim und machte sich durch geologische und mineralogische Schriften einen Namen. Auch dilettierte er als Radierer.
Johann Heinrich Ramberg dürfte über den Landschaftsmaler und Gleim-Freund Pascha Johann Friedrich Weitsch mit Gleim wie auch mit dem kunstsinnigen Kreis der Hildesheimer Domherren in Berührung gekommen sein. In Gleims Freundschaftstempel befindet sich neben dem Porträt v. Beroldingens dasjenige Gleims selbst. Beide sind deutlich vom Einfluss der englischen Porträtkunst geprägt. Der Hannoveraner Ramberg hatte eine moderne künstlerische Ausbildung in London genossen.

Material / Technique

Öl auf Leinwand

Measurements ...

79 x 63,5 cm

Painted ...
... who:
... when
... where

Literature ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/11/23]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.