museum-digitaldeutschland

Close
Close
Schifffahrtsmuseum Rostock Fotografien Heinz Langer [512019]

Typ-XC Frachter MS Georg Schumann

Typ-XC Frachter MS Georg Schumann (Schifffahrtsmuseum Rostock CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Schifffahrtsmuseum Rostock / Heinz Langer (CC BY-NC-SA)

Description

Das MS GEORG SCHUMANN auf hoher See, fotografiert wahrscheinlich vom Beiboot der MS FREUNDSCHAFT. Die zweite Großschiff-Serie der Warnowwerft für die Stückgutfahrt der DSR begann 1961 mit dem Bau der 16 Typ X-Schiffe. "Typ X" wird "Typ Zehn" ausgesprochen. Die Serie wurde mit dreifach variiertem Ladegeschirr errichtet: 5 Einheiten als Typ XA, 7x XB und 4x XC. Details folgen weiter unten. Als Serienerstling wurde MS "Edgar André" am 31.10.1962 in Dienst gestellt und MS "Mathias Thesen" als letztes Schiff der Serie am 30.12.1966. Das MS GEORG SCHUMANN wurde 1966 fertg. Die Typ X-Schiffe stellten eine Weiterentwicklung der Typ IV-Schiffe dar. Sie wurden als offene und geschlossene Wechseldecker gebaut, beförderten so gut wie jede Ladung und verkehrten in allen Seegebieten. Die Schiffe wurden nach DSRK klassifiziert und erhielten die Klasse A I Eis. Gegenüber den Typ IV-Schiffen wurden enorme Verbesserungen sowohl in der technischen Ausstattung als auch in verbesserten Arbeits- und Lebensbedingungen der Besatzung erreicht.

Material/Technique

Sw-Foto, Papierabzug

Measurements

LxB 18x24 cm

Relation to time

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Schifffahrtsmuseum Rostock

Object from: Schifffahrtsmuseum Rostock

Schwimmendes Museum an Bord des ehemaligen Frachtschiffes der Typ-IV-Serie, "MS DRESDEN". Das heutige Traditionsschiff macht die Seefahrt der DDR ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.