museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Glas [XIII 1568]

Rubinglas-Koppchen

Rubinglaskoppchen Pfaueninsel Meierei, XIII 1568. (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Lindner, Daniel (CC BY-NC-SA)

Description

Kleines Koppchen aus rot durchgefärbtem, dickwandigem und schlierigem Glas, wohl Goldrubin, mit abgerundet ansteigender Wandung, Abriss am leicht eingedrückten Boden, Mündungsrand verwärmt.
Die zugehörige Unterschale (Inv. Nr. XIII 1569) befindet sich ebenfalls im Bestand der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg. Insgesamt fünf dieser henkellosen Trinkschalen mit zugehörigen Untertassen aus Rubinglas sind auf einer Spiegelkonsole im Teezimmer von Schloss Pfaueninsel ausgestellt. Sie wurden, ebenso wie dieses Exemplar, in West-Berlin angekauft. Ob das Konvolut tatsächlich in Potsdam oder von einer süddeutschen Hütte angefertigt wurde, lässt sich nicht abschließend klären. [Verena Wasmuth]

Material/Technique

Rubinglas / geformt

Measurements

Hauptmaß: Höhe: 5.00 cm Tiefe, Wandung: 0.20 cm Durchmesser: 6.90 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Keywords

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.