museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Glas [XIII 890]

Pokal mit dem Monogramm Friedrichs I.

Pokal mit dem Monogramm Friedrichs I., XIII 890. (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Lindner, Daniel (CC BY-NC-SA)

Description

Schwerer Pokal aus farblosem, sehr reinem Glas mit Gelbstich, sehr breiter Fuß, zwölffach am Rand facettiert. Angesetzt ein massiver Balusterschaft zwischen sehr kräftigen Trommelscheiben, becherförmige Kuppa. Am Fuß, am Baluster und am Kuppaansatz ein versenkter und polierter Spitzblattfries ohne Binnenlinien: In tiefgeschnittenen Rundbögen bleiben die Blätter erhaben stehen. Die längsfacettierte Kuppawandung ist mit dem bekrönten Ligaturmonogramm Friedrichs I. "FR" (Fridericus Rex) dekoriert, die Gegenseite mit dem brandenburgischen Adler, gerahmt von Lorbeerzweigen, und der beschliffene Mündungsrand mit einem polierten Rundbogenfries.
Der stämmige Balusterschaft sowie der Spitzblattfries sind für Potsdamer Gläser charakteristisch. Das Monogramm und die im riesengebirgischen Hirschberg im ausgehenden 18. Jahrhundert übliche Eckenfacettierung des Fußes spricht für eine Datierung ab 1701 bis 1713 und eine Zuschreibung an die Werkstatt des schlesischstämmigen Hofglasschneiders Martin Winter (um 1640–1702) oder dessen Nachfolger Gottfried Spiller (um 1663–vor 1728). Ursprünglich dürfte eine Deckel zugehörig gewesen sein, worauf die Schliffkante am Mündungsrand hindeutet. Bei Potsdamer Erzeugnissen ruhten Deckel und Pokal meist Rand auf Rand. Der Pokal wurde 2001 im Kunsthandel erworben. [Verena Wasmuth]

Material/Technique

Glas, formgeblasen, geschnitten, geschliffen

Measurements

Hauptmaß: Höhe: 16.40 cm Durchmesser, Fuß: 10.40 cm

Created ...
... Who:
... When
... Where

Rohling

Created ...
... Who:
... When
... Where

oder dessen Neffe Gottfried Spiller, der die Werkstatt nach Winter Tod 1702 weiterführte

Relation to people

Keywords

Created
Potsdam
13.06666660308852.400001525879db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Created
Friedrichswerder
13.39830017089852.514400482178db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Map
Created Created
1701 - 1713
Created Created
1701 - 1713
1700 1715

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.