museum-digitaldeutschland

Close
Close
Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Möbel [IV 292]

Vergoldeter Schreibtisch

Potsdam oder Berlin: Vergoldeter Schreibtisch, um 1859, GK IV 292. (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Pfauder, Wolfgang (CC BY-NC-SA)

Description

Der geschnitzte und vergoldete Schreibtisch wurde für einen bisher unbekannten Standort angefertigt. Heute steht er im kleinen, abgetrennten Kabinett ("Boudoir") des Malachit-Zimmers im Orangerieschloss von Sanssouci in Potsdam. Das Inventar von 1860 zählt ihn noch nicht unter den dort befindlichen Gegenständen auf. Der Schreibtisch steht unter dem preußischen Neorokokomobiliar der Zeit König Friedrich Wilhelms IV. und Kaiser Wilhelms I. völlig isoliert. Seine Formen und sein Dekor folgen weder dem teigigen, eher neobarocken Stil der Zeit um 1840/1850, noch hält er sich im Sinne einer Kopie streng an Vorbilder aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Sein Entwurf orientiert sich vielmehr an Konsoltischen aus den preußischen Schlössern, die nach den Entwürfen Johann August Nahls und des jüngeren Hoppenhaupt gearbeitet worden sind, und bilden diese Formen kreativ weiter. Dies geschieht auf eine Weise, die es gestattet, hier den verallgemeinernden Begriff des Neorokoko zu präzisieren und von einem neofriderzianischen Stil zu sprechen. Die bewegten Konturen und insbesondere die fast ausufernde Ornamentsprache von Möbeln wie dem Bronzetisch Johann Melchior Kamblys aus dem Bronzezimmer des Potsdamer Stadtschlosses, den Konsoltischen Nahls aus der Goldenen Galerie in Charlottenburg oder der späteren Konzertkammer im Neuen Palais verbindet der Schreibtisch zu einem neuen Ganzen. Eigenständig ist der fast gewagt anmutende Unterschied zwischen den zierlichen Stützen und den kräftigen Rocaillen, die aus der Zarge in die oberen Teile der Tischbeine übergehen.

Jörg Meiner / Henriette Graf

Material/Technique

Konstruktion: Kiefer (Holz) - Linde (Holz), geschnitzt, vergoldet - Bezug der Mittelfläche der Schreibtischplatte: , Tuch, rot

Measurements

Hauptmaß: Höhe: 84.00 cm Breite: 132.50 cm Tiefe: 90.00 cm

Literature

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.