museum-digitaldeutschland

Close
Close
Taunus-Rhein-Main - Regionalgeschichtliche Sammlung Dr. Stefan Naas Historische Urkunden und Druckschriften aus dem TAUNUS und FRANKFURT Dokumentensammlung des Bernhard Rorbach, um 1480 [1480/Rorbach/5]

Mietvertrag über eine Messekräme und eine Schlafkammer im Haus Erenfels, 22. September 1477

Mietvertrag über eine Messekräme und eine Schlafkammer im Haus Erenfels, 22. September 1477 (Regionalgeschichtliche Sammlung Dr. Stefan Naas CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Regionalgeschichtliche Sammlung Dr. Stefan Naas (CC BY-NC-SA)

Description

Jacob von Marpurg, Kürschner, Bürger zu Speyer mietet von Bernhard Rorbach für die Dauer von vier Jahren bzw. acht Messen „den krame uff dem keller in sine(m) huße Erenfels darzu eyn Schlaff kam(m)er mit eym bethe.“ Falls er es versäumt, den Vermieter rechtzeitig zu informieren, wird der Zins dennoch fällig.

Zeugen:
Veltin von Strayßburg, Bürger zu Speyer, Meister Hanß von Silgenstadt, Schneider in Frankfurt

Beglaubigung/Siegel:
Jungher Henne Kemmerer, Bürger zu Frankfurt

Datum:
Geben uff samstag sant Matheus des heilig(e)n Apposteln vun Ewangelistenn [sic] abent anno d(o)m(ini) Mo quadringe(n)tesimo septuagesimo septimo
(22. September 1477)

Material/Technique

Papier, 11 Blätter gebunden. Hier: Blatt 5r.

Measurements

BxH 22,3 x 29,4 cm

Transcript

Original: Deutsch

[Bl. 5r. – Paginierung von anderer Hand, rechts oben] 9 Ich Jacob von Marpurg kurschener burger zu Spier bekene fur mich | vnd my(ne) erb(e)n offentlich(e)n in diesem brieff das ich recht und redelich(e)n | bestand(en) han vnd besteen in crafft diß brieffs vmb den Ersame(n) Jungher | Bernhartten Rorbach den krame uff dem keller in sine(m) huße Erenfels dar- | zu eyn Schlaff kam(m)er mit eym bethe / vier iare lang daz sint acht messen | nehst narheynander fulgende werden nach Daß diß brieffs [mtname?] iglich | fastenmesse besunder vmb zwene guld(en) guter franckforter weru(n)ge Vnnd ist | sunderlich beredt daß ich dem der den keller ye zu zyden bestanden hait sal | gummen uß vnnd inne zu geen auch win in zu legen vnd uß zu ziehen so dicke | yme wir wurde sin Auch weres sache daz ich Jacob obgñt mynes libes oder herren withalber gey(n) franckfort in die messen nit komen kunt oder | mochte vnnd sich daß kurzliche erfunde das sal ich Jacob obgñt dem gena{nn)t(en) | Bernhartt(e)n cy monet vor iglicher messe zuvuor zu wiss(e)n thun sin krame | sust mog(e)n bestell(e)n Vnnd zu welcher messe soliche vorkundunge von mir | Jacob dem genanten Bernhartten nit geschee vnd zu wissen wurde inne | massen wie furgeschrieb(e)n steet So sal dem vorgñt(en) Bernhartten sin zins doch | vorsolle gefallen und erschiene(n) sin Doch so behelt yme Bernhart itztgena(nn)t | gantz moge und macht soliche bestemße Vnnd alles was vorgeschrieb(e)n ist | gantz vnnd zumale abezusagen oder abe zuuarkunden wan vnnd weliche zyt | yme fugt vnnd eben ist Vnd ist diß bestenteniß gescheen in bynechen meister | Veltin von Strayßburg kurschener burger zu Spier vnnd Meister Hanß vomn Silgenstadt snider zu franckfort Vnnd des alles zu waren vrkunde | han ich Jacob obgñt fru(n)tlich(e)n gebett(e)n den Ersamen jungher Hennen kem- | merer burger zu franckfort daß er sin eyg(e)n ingesiegel zuende dieser schrifft | gedrugt hat Des ich Henne kemmerer itzgena(nn)t bekenne vmb bethe will(e)n also | versiegelt han Geben uff samstag sant Matheus des heilig(e)n Apposteln vun Ewangelistenn [sic] abent anno d(o)m(ini) Mo quadringe(n)tesimo septuagesimo septimo [Am rechten Rand neben Z. 7–9 Glosse von gleicher Hand] || myner ey ort Vnnd | iglich herbstmesse be- | sunder vmb zwene | guld(en) [Am rechten Rand neben Z. 1–2 Glosse von anderer Hand] 1477 [Transkription: Dr. Stefan Krüger, Frankfurt am Main]

Relation to people

Relation to places

Part of

Taunus-Rhein-Main - Regionalgeschichtliche Sammlung Dr. Stefan Naas

Object from: Taunus-Rhein-Main - Regionalgeschichtliche Sammlung Dr. Stefan Naas

Um die Geschichte des Rhein-Main-Gebietes, insbesondere die der Stadt Steinbach am Taunus und ihrer Nachbarkommunen zu dokumentieren und zu erhalten, ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.