museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Fahrzeugmuseum Staßfurt MZ - und SIMSON - Sonder- bzw. Einsatzfahrzeuge MZ - Fahrzeuge bis zum Baujahr 1989 [MZ113]

Motorrad MZ TS 150 in Farbe rot als Einsatzfahrzeug

Motorrad MZ TS 150 in Farbe rot (Fahrzeugmuseum Staßfurt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Fahrzeugmuseum Staßfurt (CC BY-NC-SA)

Description

Bei der TS 150 handelt es sich um ein Serienfahrzeug aus der Produktion des MZ-Werkes in Zschopau. Als Ablösung der MZ ETS 150 erhielt die MZ TS 150 einen Motor mit 11,5 PS (Höchstgeschwindigkeit: 105 km/h), eine bessere Teleskopgabel vorn und weichere Federn hinten sowie eine Vierpunkt-Blinkanlage. Verkauft wurden ausschließlich Fahrzeuge mit Sitzbank, die Einzelsitze verwendete man nun nur noch für Armee- und GST-Fahrzeuge. Gefertigt wurde meist in den Farbe Rot, Blau, Grün und Gelb, jedoch immer mit schwarzem Rahmen.
Wahlweise konnte diese MZ mit flachem oder hohem Lenker sowie mit Trommelbremse oder Scheibenbremse geordert werden.
Das Leergewicht betrug 114 kg, die Reifengröße vorn 2.75 - 18, hinten: 3.00 - 18.
Zwischen 1973 und 1985 wurden 200.000 Stück dieses Tps gefertigt. Der Verkaufspreis betrug 2375,00 Mark (DDR).

Das hier gezeigte Modell der TS 150 war als Entstörfahrzueg bei der Deutschen Reichsbahn bis 1992 im Einsatz. Zum Schutz des Fahrers bei Regen war an der TS ein Beinschutz gegen Spritzwasser angebracht.

Material / Technique

Metall, Kunststoff, Speziallackierung

Measurements ...

Laenge 2,10 m x Breite 0,70 m x Hoehe 1,30 m

Was used ...
... when
... where

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

[Last update: 2017/04/22]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.