museum-digitaldeutschland

Close
Close
Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof Unterhaltungselektronik Kommunikationstechnik Tonbandgerät [RKF 171 2019]

Tragbares Tonbandgerät Grundig TK 35

Tragbares Tonbandgerät Grundig TK 35 (Fotosammlung Rainer Blazejewicz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Fotosammlung Rainer Blazejewicz / RKF (CC BY-NC-SA)
"Tragbares Tonbandgerät Grundig TK 35

Provenance/Rights: 
Fotosammlung Rainer Blazejewicz (CC BY-NC-SA)

"Tragbares Tonbandgerät Grundig TK 35

Provenance/Rights: 
Fotosammlung Rainer Blazejewicz (CC BY-NC-SA)

"Tragbares Tonbandgerät Grundig  TK 35

Provenance/Rights: 
Fotosammlung Rainer Blazejewicz (CC BY-NC-SA)

"Tragbares Tonbandgerät Grundig  TK 35

Provenance/Rights: 
Fotosammlung Rainer Blazejewicz (CC BY-NC-SA)

Description

Ein recht aufwändig konstruiertes Tonbandgerät der Fa. Grundig aus den Jahren 1958 -1962. Als tragbares Gerät ist es mit über 15 Kg kein Leichtgewicht. Das schwere gusseiserne Chassis, die stabile Antriebseinheit und der große 4 Watt Lautsprecher sind mitverantwortlich dafür. Mit 660 DM Verkaufspreis war die Käuferschicht eher begrenzt. Wohlhabende Privatleute oder Institutionen waren die Zielgruppen für dieses, noch mit Röhren bestückten, Gerät. Das Tonband konnte Bänder bis 18 cm Durchmesser und Geschwindigkeiten von 9,5 und 19 cm/sec abspielen bzw. aufnehmen. Rückseitig befindet sich ein großer Kabelschacht und die Anschlüsse für Plattenspieler, Radio und einem Fußschalter.

Material/Technique

Metall, Bakelit, Lede / Röhrentechnik

Measurements

Länge: 420 mm, Höhe: 230 mm, Breite: 420 mm, Gewicht: 15 kg

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Grundig
... When
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof

Object from: Volkskunde- und Freilichtmuseum Roscheider Hof

Den Kern des Volkskunde- und Freilichtmuseums bildet der Roscheider Hof, der erstmals 1330 als Klostergut der Benediktiner von St. Matthias in Trier ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.