museum-digitaldeutschland

Close
Close
Heimatmuseum Langenau [90-227]

Deckel des Wettinger Gemeindesargs

Deckel des Wettinger Gemeindesargs (Benjamin Widholm CC BY)
Provenance/Rights: Benjamin Widholm / Benjamin Widholm (CC BY)

Description

Dieser Deckel war Teil des Konduktsargs der Gemeinde Wettingen, heute Ortsteil Nerenstettens bei Langenau. Särge dieser Art wurden nur für die Überführung der Toten vom Sterbeort zum Friedhof genutzt, weshalb sie in manchen Regionen auch als Transportsärge bekannt sind. An der Grabstelle wurde der Tote aus dem Sarg genommen und nur im Leichentuch bestattet.
Wettingen besitzt erst seit 1783 einen eigenen Friedhof, zuvor wurden die Toten in Langenau bestattet.
Der Sargdeckel ist schwarz bemalt, die Farbaussparungen bilden ein verziertes Kreuz, das in der Mitte die Jahreszahl 1784 trägt. Aufbewahrt wurde der Sarg in der Wettinger Kirche, von dort wurde er im Todesfall ins Trauerhaus gebracht.

Material/Technique

Holz, geleimt, bemalt

Measurements

H 198 cm; B 48 cm; T 4 cm

Created ...
... When
... Where [Probably] More about the place
Was used ...
... Where More about the place

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Created
Langenau (Alb-Donau-Kreis)
10.12111091613848.499443054199db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Was used
Nerenstetten
10.09916687011748.528888702393db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
Map
Heimatmuseum Langenau

Object from: Heimatmuseum Langenau

Das Heimatmuseum der Stadt Langenau befindet sich im sog. Helferhaus, einem Fachwerkbau von 1618, in dessen Räumen eine vielfältige Sammlung ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.