museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Heimatmuseum Herbrechtingen Alltagsleben Ostalb [o. Inv.]

Hechel

Hechel (Heimatmuseum Herbrechtingen CC BY)
Provenance/Rights: Heimatmuseum Herbrechtingen (CC BY)

Description

Die Landbevölkerung auf der Schwäbischen Alb produzierte bis weit ins 19. Jahrhundert hinein Leinenstoffe für den Eigengebrauch. Dementsprechend weit verbreitet war der Anbau von Flachs, obwohl die Pflanzung und Verarbeitung kompliziert und mühsam waren.
Bei der Flachverarbeitung ist das "Hecheln" der letzte Arbeitsgang vor dem Verspinnen der Faser zu Garn. Als Hechel dient ein Gestell mit eisernen Kämmen oder Bürsten, durch die die vorbereiteten Flachsstängel gezogen werden, um die Bastfasern längs aufzuspalten. Die langen Fasern wurden versponnen und zu Leinenstoffen verwoben, die kurzen Fasern lieferten "Werg", das zum Beispiel als Abdichtungsmaterial verwendet wurde.

Material / Technique

Holz, bemalt; Metall

Measurements ...

H 77 cm; B 51 cm; T 86 cm

Was used ...
... when
... where

Tags

[Last update: 2017/06/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.