museum-digitaldeutschland

Close
Close
Gedenkstätte Seelower Höhen Bildgut [o.Inv.]

Kienitz am 24.10.1970 Einweihung des Panzerdenkmals

Kienitz am 24.10.1970 Einweihung des Panzerdenkmals (Gedenkstätte Seelower Höhen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Gedenkstätte Seelower Höhen (CC BY-NC-SA)

Description

Im Dörfchen Kienitz erinnert ein russischer Panzer, Typ T34, seit 1970 an die Befreiung des Ortes durch die russische Armee. Emil Krüger (im Volksmund liebevoll "Panzer Emil" genannt), der damalige Bürgermeister von Kienitz, setzte alles daran in Kienitz, zum Gedenken an die Befreiung des Ortes, ein Denkmal zu errichten. Ein Panzer sollte es sein, eben einer jenes Typ, wie dieser der an dem Wintermorgen des 31. Januar 1945 als erster über die Oder kam. Heinz Hoffmann, Verteidigungsminister der DDR stimmte dem Antrag des Bürgermeisters zu. Am 11. August 1970 traf dann ein Tieflader aus Görlitz mit einem Nachfolgemodell eines Panzers aus den Beständen der Nationalen Volksarmee ein.

Material/Technique

Digital

Relation to places

Relation to time

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

[Relationship to location]
Panzerdenkmal Kienitz
14.43933105468852.67094039917db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
[Relationship to location]
Kienitz
14.44110012054452.674198150635db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map
Gedenkstätte Seelower Höhen

Object from: Gedenkstätte Seelower Höhen

Die Gedenkstätte bietet als historischer Ort einer der wichtigsten militärischen Operationen in der Schlussphase des Zweiten Weltkriegs, als eine ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.