museum-digitaldeutschland

Close
Close
Museum im Schloss Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG Porzellan der Porzellanmanufaktur Fürstenberg [1348]

Herzog Carl I. v. Braunschweig zu Pferd (Neuausformung)

Herzog Carl I. v. Braunschweig zu Pferd (Neuausformung) (Museum im Schloss Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum im Schloss Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG / Christopher Kahle (CC BY-NC-SA)
"Herzog Carl I. v. Braunschweig zu Pferd (Neuausformung)

Provenance/Rights: 
Museum im Schloss Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG (CC BY-NC-SA)

"Herzog Carl I. v. Braunschweig zu Pferd (Neuausformung)

Provenance/Rights: 
Museum im Schloss Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG (CC BY-NC-SA)

"Herzog Carl I. v. Braunschweig zu Pferd (Neuausformung)

Provenance/Rights: 
Museum im Schloss Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG (CC BY-NC-SA)

Description

Carl I. hält die Zügel seines Pferdes straff in der linken Hand und einen runden Stab (Feldherrenstab) in seiner Rechten. Baumstumpf als Stütze unter dem Pferd.
Modell Nr. 139 von Johann Christof Rombrich, 1758

Der Herzog zu Pferde trägt Degen, Feldherrenstab und das Band des Elefantenordens, das ihm der dänische König verliehen hatte.

Der Herzog reitet mit seinem Pferd eine "Levade", eine Übung aus der Hohen Schule der Reiterei. Die Levade ist ein Sprung, der zu den "Übungen über der Erde" (airs rélévés) gehört: In ihr erhebt sich das in den Hanken gebogene Pferd bis zu einem Winkel 45 Grad. In erhobener Stellung verharrt das Pferd eine Zeitlang. Die Haltung der Reiters ist senkrecht zum Boden.

Reiterstandbilder von Fürsten, die derartige Sprungfiguren reiten, waren ein beliebtes Sinnbild für die Fähigkeit des Herrschers, zu regieren und das Land zu beherrschen.

Material/Technique

Porzellan

Measurements

H 29,0 cm; B 15,3 cm; T 24,5 cm

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Museum im Schloss Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG

Object from: Museum im Schloss Porzellanmanufaktur FÜRSTENBERG

Norddeutschlands einziges Porzellanmuseum befindet sich im denkmalgeschützten, restaurierten Renaissanceschloss Fürstenberg, wo schon seit 1747 ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.