museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Kunsthalle Bremen Von der Romantik zum Impressionismus Gemälde und Skulpturen [827-1960/28]

Erwachendes Mädchen

Erwachendes Mädchen (Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kunsthalle Bremen - Der Kunstverein in Bremen (CC BY-NC-SA)

Description

Eva Gonzalès zählte neben Berthe Morisot und Mary Cassatt zu den bedeutendsten Malerinnen unter den Impressionisten. Schon mit 16 Jahren studierte sie bei dem erfolgreichen Gesellschaftsmaler Charles Chaplin. Drei Jahre später lernte sie Edouard Manet kennen und wurde dessen einzige Schülerin. Wie Manet nahm sie 1874 nicht an der ersten Impressionisten-Ausstellung teil, verschaffte sich aber im selben Jahr, wie schon 1870 und 1873, Anerkennung im Salon, insbesondere mit zarten Pastellen. 1879 heiratete sie den Maler und Radierer Henri-Charles Guérard, ebenfalls ein Freund von Manet. Vier Jahre später starb sie kurz nach der Geburt ihres Sohnes. Ihr Mann heiratete später ihre Schwester Jeanne, die oft Eva Gonzalès’ Modell gewesen war, wie auch im Falle des Bremer Bildes. Es zeigt die junge Frau kurz nach dem Erwachen mit noch verträumtem Blick. Ihre zarte Haut und ihr schwarzes Haar heben sich lebendig ab gegen das Weiß in Weiß von Bett, Laken, Nachthemd, Vorhang und Tischensemble, das blaue, beige- und rosafarbene Schattierungen durchziehen. Zu der sinnlichen Darstellung gibt es ein skizzenhaftes Pendantbild, das sich in Privatbesitz befindet. Es zeigt Jeanne in identischer Pose mit geschlossenen Augen beim Schlafen und ist in seiner Farbigkeit deutlich zurückhaltender.

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

81.1 x 100.1 cm

Painted ...
... Who:
... When

Keywords

Object from: Kunsthalle Bremen

Vor über 160 Jahren wurde die Kunsthalle Bremen unweit des Bremer Marktplatzes erbaut, als erstes eigenständiges Haus für eine bürgerliche ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.