museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Gemäldesammlung [IV-1978-003]

Jahrmarktszene

Jahrmarktszene (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum / David Hall (CC BY-NC-SA)

Description

Während Johann Conrad Seekatz für den »Königsleutnant« Thoranc das fröhliche Treiben einer Kirchweih in dörflicher Umgebung malte, stellte Trautmann als Gegenstück vor allem die Attraktionen eines Jahrmarktes in einer kleinen Stadt dar. Auch hier tanzt halb im Hintergrund ein Paar zum Spiel eines Dudelsackbläsers unter dem Maibaum. Den Mittelpunkt des Festes bildet jedoch die provisorische Bretterbühne einer Commedia dell’ arte-Truppe, aus der ein »Arlecchino« oder Hanswurst durch sein Kostüm mit buntem Rautenmuster und die typische Schrittstellung hervorsticht. Ein Galanteriewarenhändler mit Bauchladen und ein Brezelbub, der Guckkastenmann und der Kupferstichkrämer dürfen nicht fehlen. Trautmann lässt auch die derben Kehrseiten des Festes nicht aus: Durch den Torbogen links erblickt man eine Schlägerei, und rechts wird ein betrunkener Mann von der besorgten Ehefrau und dem Söhnchen nach Hause geleitet. Der Maler formiert das figurenreiche Geschehen aus nebeneinander gesetzten Einzelmotiven, die in ähnlicher Weise in weiteren Gemälden oder in bildhaft ausgeführten Zeichnungen Verwendung fanden. Das erdig gebrochene, zum Teil auch durch kalkige Buntfarben ergänzte Kolorit und die punktuelle Beleuchtung einzelner Figuren unterstreichen den Eindruck einer additiven Komposition. (Quelle: Maisak/Kölsch: Gemäldekatalog (2011), S. 322)

Werkverzeichnis: Kölsch 1999.366.G 116

Inscription

Rückseitig auf der Leinwand rotes, hochovales Siegel (Medaillon unter Krone, darin stehender Greif mit Krone. Teil des Allianzwappens der Thoranc, vgl. Schubert 1896, Tafel nach S. 100)

Similar objects

Steht in Bezug zu: Johann Georg Trautmann: Wirtshausszene mit betrunkenem Mann, monogrammiert. Feder und Pinsel in Braun über grauem Stift, allseitige Einfassungslinie in Schwarz, auf geripptem Büttenpapier, 176 x 226 mm (Blatt). Frankfurt am Main, Städel Museum (Kölsch 1999, Nr. Z 27)

Steht in Bezug zu: Johann Georg Trautmann: Der Guckkastenmann, Feder in Braun. Museum Kunstpalast Düsseldorf (Kölsch 1999, Nr. Z 32)

Steht in Bezug zu: Vgl. auch Kölsch 1999, Nr. G 117 bis G 126

Material/Technique

Öl auf Leinwand

Measurements

226,5 x 201,0 cm

Collected ...
... Who:
... When
... Where

Erworben 1978 von der Kunsthandlung J.P. Schneider jr., Frankfurt am Main als Leihgabe Adolf und Luisa Haeuser-Stiftung, Frankfurt am Main

Painted ...
... Who:
... When [About]
... Where
Commissioned ...
... Who:
... When [About]
... Where

Literature

Links / Documents

Keywords

Commissioned Commissioned
1759 - 1763
Painted Painted
1759 - 1763
Collected Collected
1978
1758 1980

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.