museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum Gemäldesammlung [IV-00960]

Ludwig Feuerbach

Ludwig Feuerbach (Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum / David Hall (CC BY-NC-SA)

Description

Der Philosoph Ludwig Andreas Feuerbach (1804–1872) aus Landshut studierte in Heidelberg Theologie und 1824/26 in Berlin Philosophie bei Georg Wilhelm Friedrich Hegel, mit dessen Lehre er sich so intensiv wie kritisch auseinandersetzte. 1828 erfolgten Promotion und Habilitation; seine materialistische Weltanschauung und die Ablehnung des christlichen Gedankens der Unsterblichkeit versperrten ihm jedoch die Aussicht auf eine akademische Laufbahn. Ab 1837 lebte Feuerbach mit seiner Gattin Bertha, die Mitinhaberin einer Porzellanfabrik war, als Privatier auf Schloss Bruckberg bei Ansbach; hier entstanden u. a. die Schriften »Das Wesen des Christentums« (1841) und »Grundsätze der Philosophie der Zukunft« (1843). Seine Ideen wurden von der revolutionären Bewegung des Vormärz und im Umfeld von 1848 aufgenommen, doch er hielt sich von der Tagespolitik fern. Im Jahr 1848 kam er als Beobachter zur Frankfurter Nationalversammlung und hielt im Herbst religionsphilosophische Vorlesungen in Heidelberg, die breites Interesse fanden. 1870 trat Feuerbach der Sozialdemokratischen Arbeiterpartei bei. Seine Kritik der Religion und des Idealismus beeinflusste Karl Marx und Friedrich Engels. Positionen seiner Philosophie waren grundlegend für die modernen Humanwissenschaften. (Quelle: Maisak/Kölsch: Gemäldekatalog (2011), S. 218-219)

Ludwig Feuerbach ist im Brustbild nach rechts im Halbprofil vor neutralem Hintergrund dargestellt. Sein Blick ist nach rechts gewandt. Er trägt kurzes, braunes, aus der Stirn gekämmtes Haar und einen Vollbart mit langem Oberlippenbart, der seinen Mund fast völlig bedeckt. Er trägt einen dunkelgrünen, geschlossenen Mantel, darunter ein weißes Hemd.

Inscription

Vorderseite nicht bezeichnet / Rückseite auf der Leinwand, Pinsel in Schwarz: "Ludwig Feuerbach / Philosoph"

Material/Technique

Öl auf Leinwand, doubliert

Measurements

51,2 x 44,8 cm

Was depicted (Actor) ...
... Who:
Collected ...
... Who:
... When
... Where

Erworben 1865 als Geschenk von Carl Rahl, Wien.

Painted ...
... Who:

Literature

Keywords

Object from: Freies Deutsches Hochstift / Frankfurter Goethe-Museum

Das 1859 gegründete Freie Deutsche Hochstift zählt zu den ältesten literatur- und kunstwissenschaftlichen Forschungsinstituten Deutschlands und ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.