museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Industriesalon Schöneweide Archiv der Bildstelle des WF (TFA) [TFA-5612644]

Schreibmaschine Rheinmetall Modell, Bild 2, Foto 1956

Schreibmaschine Rheinmetall Modell, Bild 2 (www.industriesalon.de CC BY-SA)
Provenance/Rights: www.industriesalon.de (CC BY-SA)

Description

Querschnittsmodell einer Schreibmaschine der Düsseldorfer Firma Rheinmetall, Teilansicht der Mechanik.
Besteller: Brunne. Brunne ist von 1956 bis 1975 nachweisbar in der Abteilung für Maschinen und Vakuumanlagen als Verantwortlicher für Maschinen- und Anlagenbau.
Mitte der 1950er Jahre, auch im Kontext des politisch gewollten Verbreitung des (Ost)-Fernsehens, kam es zur Auslagerung verschiedener Forschungsbereiche des WF zu Geräte-(weiter-) Entwicklung und Fertigung an andere Unternehmen, da sich das WF vorwiegend auf Röhrenentwicklung und –bau konzentrieren sollte. So wurde der Forschungsbereich Fernmeldetechnik teilweise an das 'Zentral Labor für Fernmeldetechnik' in Berlin-Treptow abgegeben. In diesem Zusammenhang wurde im April 1959 auch das Negativ zu diesem Fotoabzug dorthin ausgeliefert, so dass im WF-Archiv nur noch der Abzug vorhanden ist.
Foto, Oktober 1956.

Material/Technique

Fotoabzug

Measurements

16x12 cm

Detailed description

Findbucheintrag: Schreibmaschine Rheinmetall Modell; Oktober 1956 (Transkriptor: Michael Schaible)

Commissioned ...
... Who:
... When
... Where

Keywords

Object from: Industriesalon Schöneweide

Der Industriesalon sammelt materielle und immaterielle Zeugnisse der Industriegeschichte von Schöneweide. Maschinen, Brigadetagebücher oder ...

Contact the institution

[Last update: 2019/12/04]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.