museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Fahrzeugmuseum Staßfurt Die Entwicklung der Sturzhelme bei der Fahrzeuggeschichte des Ostens [ST_083]

Sturzhelm "Perfekt" in Haubenform in rot von 1989

Sturzhelm "Perfekt" in Haubenform in rot von 1989 (Fahrzeugmuseum Staßfurt CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Fahrzeugmuseum Staßfurt (CC BY-NC-SA)

Description

Bauzeit dieser Art von Sturzhelmen: ab 1989
Form des Objektes: Haubenform mit kompletter Abdeckung für die Ohren mit super gepolstertem Innenteil.
Bei diesem Helm kommt noch der Schirm und der Kinnschutz in Serienfertigung dazu.
Material: Plaste
Farbe: rot
Verschluss: Riemen mit Schlaufenverschluss
Besonderheiten: Die Farbe des Helmes ist rot gewesen in dieser einfachen Form. Wunderbar erhalten sind auch noch die Originalaufkleber von Perfekt.

Der Preis für diesen Sturzhelm lag bei 78,00 Mark (DDR).

Dieser Sturzhelm in solcher gepolsterten Version und mit dem Zusatzschirm sowie Kinnschutz sollten die Helme in Haubenform mit einfacher Polsterung ablösen. Mit der politischen Wende 1989 wurde aber auch dieses Produkt plötzlich nicht mehr gebraucht. Deshalb gibt es von dieser Helmart nicht allzu viele und sie stellt somit ein sehr seltenes Ausstellungsobjekt dar.

Material / Technique

Kunststoff, Lederriemen

Measurements ...

Durchmesser etwa 40 cm

Was used ...
... when
... where

Relation to places ...

Tags

 /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href= /> </a><a href=

Was used
Berlin
13.40833352.518333db_images_gestaltung/generalsvg/Event-6.svg0.066
[Relationship to location]
DDR
12.59555652.142222db_images_gestaltung/generalsvg/Event-22.svg0.0622
Map

[Last update: 2015/12/29]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.