museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Eberswalde Holzbildtafeln [0001256]

Vorschuss-Verein 1879: "Aufgang zum Schützenhaus"

Holzbildtafel "Aufgang zum Schützenhaus" (Museum Eberswalde CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Eberswalde (CC BY-NC-SA)

Description

Das von dem Eberswalder Maler Paul Stutterheim (1841-1914) geschaffene Holztafelbild ist das erste in eine Reihe von zwölf derartigen Bildern, die er bis 1908 schuf und mit seinem Namen signierte. Sie unterscheiden sich in ihrer Darstellungsweise kaum von den anderen Tafelbildern, sind also ebenfalls von einer gewissen Naivität geprägt und in den Details vereinfachend. Der hier abgebildete „Aufgang zum Schützenhaus“, das sich bis 1945 südwestlich der Altstadt am nördlichen Abhang des Schanzenberges befand (vgl. Inv.-Nr. 0001211), dürfte dem Maler sicher gut bekannt gewesen sein, da er selbst Mitglied der Eberswalder Schützengilde war. Zweimal, 1874 und 1876, wurde er sogar deren Schützenkönig. Es ist nicht mehr ganz klar, welchen der verschiedentlich zum Schützenhaus führenden Wege Stutterheim hier darstellte. Vermutlich handelt es sich um den heute noch vorhandenen Aufstieg, der am westlichen Ende der Neuen Schweizer Straße bzw. der heutigen Carl-von-Ossietzky-Straße beginnt und im leichten Bogen nach Südwesten zu dem kleinen Platz vor dem einstigen Schützenhaus führt. [Thomas Sander]

Beschriftung: u.l.: Paul Stutterheim.; m.u.: Vorschuss-Verein 1879.

Material/Technique

Öl auf Holz

Measurements

Höhe: 30,5, Breite: 41, Tiefe: 1,5 cm

Painted ...
... Who:
... When
... Where

Relation to people

Literature

Keywords

Object from: Museum Eberswalde

Die ehemalige Adler-Apotheke ist das älteste Fachwerkhaus der Stadt und eines der bedeutendsten Baudenkmale im Land Brandenburg. Sie beherbergt die ...

[Last update: -0001/11/30]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.