museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum der Westlausitz Kamenz Sammlung Stiftung Ernst-Ulrich Walter [SW 2612]

Grabstein

Grabstein (Museum der Westlausitz Kamenz RR-F)
Provenance/Rights: Museum der Westlausitz Kamenz / Thomas Puttkammer (RR-F)

Description

Dieser Grabstein ist das Pendant zu SW 2603 und ehrt Thrasybulos, den Witwer der Amatia Prosdokia. Er überlebte seine Frau um 40 Jahre. Der Stein, im üblichen Schema einer Giebelstele mit Einlasszapfen gearbeitet, trägt eine lange, in Hexametern abgefasste Grabinschrift: „Den Thrasybulos, der sich mit aller Weisheit ausgezeichnet hat, der ferner sein Geschlecht mit hervorragendsten Feldzügen geschmückt hat, der von den berühmten größten Kaisern hervorragende Ehren empfangen hat, den edlen Hervorbringer von Dichtung (?) – ihn birgt diese Erde. Ammion aber hat diese Stele ihrem Vater hier als Ehrengabe aufgestellt, dass sie ein Denkmal sei für ein ruhmreiches Leben. – Im Jahr 320 [umgerechnet 235/36 n. Chr.]. – Er lebte 72 Jahre.“ (Übersetzung G. Petzl)

Material/Technique

Marmor

Measurements

Width
44 cm
Height
87 cm
Created ...
... When
... Where

Literature

Keywords

Object from: Museum der Westlausitz Kamenz

Das Museum der Westlausitz beherbergt Sammlungen zur Zoologie, Geologie, Botanik, Archäologie und Kulturgeschichte. Aus dem Blickwinkel der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/11/06]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.