museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum der Westlausitz Kamenz Sammlung Archäologie [IV 0915]

Fibel

Fibel (Museum der Westlausitz Kamenz RR-F)
Provenance/Rights: Museum der Westlausitz Kamenz / Robert Michalk (RR-F)

Description

Der Fehlguss (?) einer Zwiebelknopffibel aus Bronze repräsentiert den häufigsten Typ Pröttel 3/4 mit hochrechteckigem Querschnitt der Querarme. Der Typ war circa von 330 bis 400 n. Chr. im Gebrauch, mit dem relativ massiven Bügel gehört die Fibel eher in die 2. Hälfte des 4. Jahrhunderts. Vor allem römische Soldaten, aber auch Beamte fixierten mit Zwiebelknopffibeln den Militärmantel auf ihrer rechten Schulter. Die nicht funktionstüchtige Fibel wurde wohl in einem Arbeitsgang gegossen. Fehlende Gussnähte belegen eine begonnene Nachbearbeitung. Der Kopf der Bügeloberseite ist uneben: hier fehlt ein Bügelknopf in der Form der beiden Zwiebelknöpfe an den Querarmenden. Wahrscheinlich führte ein Gussfehler zum Abbrechen des Bügelknopfes und damit zur Einstellung der Arbeiten. Funktional stehen mehrere Hauptarbeitsschritte aus: 1) der Kopfunterseite fehlt der die Querarme trennende Schlitz, der als Scharnier zur Aufnahme des durchlochten Nadelkopfes dient; 2) es fehlt ein gebohrter Längskanal durch die Querarme zur Aufnahme der Achse, die den Nadelkopf im Scharnier fixiert; 3) längs an der rechten Fußseite biegt lediglich ein Blech über nahezu die gesamte Fußlänge im rechten Winkel nach unten um; mehrfaches Einbiegen des Blechs hätte den Nadelhalter geformt. Auch fehlen Verzierungen an Fuß- und Bügeloberseite. Am häufigsten sind gepunzte Kreisaugen. Weitgehend standardisierte Fibeln dieses Typs wurden in zentralen Werkstätten in Pannonien (Ungarn) gefertigt.

Material/Technique

Metall, Bronze

Measurements

Length
6 cm
Created ...
... When

Relation to people

Relation to time

Keywords

[Relation to time] [Relation to time]
-27 - 284
[Relation to time] [Relation to time]
375 - 568
Created Created
350 - 400
-28 570

Object from: Museum der Westlausitz Kamenz

Das Museum der Westlausitz beherbergt Sammlungen zur Zoologie, Geologie, Botanik, Archäologie und Kulturgeschichte. Aus dem Blickwinkel der ...

Contact the institution

[Last update: 2019/11/25]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.