museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Industriesalon Schöneweide Archiv der Bildstelle des WF (TFA) [TFA-5510905]

Kaltkatodenstrahl-Oszillograph

Kaltkatodenstrahl-Oszillograph (www.industriesalon.de CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: www.industriesalon.de (CC BY-NC-SA)

Description

Gesamtamsicht eines Kaltkathodenstrahl-Oszillograph mit Carl Zeiss Kamera (Mitte unten). Im Prinzip ist das ein Elektronenmikroskop: der Elektronenstrahl kann nicht nur kleinste Strukturen "beleuchten" und vergrössert abbilden - wenn der Elektronenstrahl wie in einer Oszillografenröhre abgelenkt wird, dann kann dieser zu einem extrem kleinen Leuchtpunkt fokussiert werden und man kann Schwingungsvorgänge auf fotografischem Material auf sehr kleinem Raum fixieren. Der Leuchtpunkt kann bis an die Grenzen Körnigkeit der fotoempfindlichen Partikel getrieben werden. Das Prinzip wurde von Manfred von Ardenne beschrieben (siehe: "Fortschritte der Funktechnik" Band 9 - 1941). Normalerweise haben Elektronenmikroskope allerdings eine beheizte Kathode und nicht eine Kaltkathode wie hier. Besteller: Hagen. Verbleib des Negativs unbekannt. Foto, Mai 1955.

Material/Technique

Fotoabzug

Measurements

15,1x22 cm

Detailed description

Findbucheintrag: Kaltkatodenstrahl-Oszillograph ; Mai 1955 (Transkriptor: Annette Godefroid)

Commissioned ...
... Who:
... When
... Where

Keywords

Object from: Industriesalon Schöneweide

Der Industriesalon sammelt materielle und immaterielle Zeugnisse der Industriegeschichte von Schöneweide. Maschinen, Brigadetagebücher oder ...

Contact the institution

[Last update: 2019/11/13]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.