museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Industriesalon Schöneweide Archiv der Bildstelle des WF (TFA) [TFA-6120244]

Settelautomat für Bildröhren

Settelautomat für Bildröhren (www.industriesalon.de CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: www.industriesalon.de (CC BY-NC-SA)

Description

Settelautomat für Bildröhren. Mit Hilfe dieser Anlage konnte weitgehend vollautomatisch der Leuchtstoff, vermischt mit einer chemisch neutralen Flüssigkeit, auf die
Innenseite des Bildschirms aufgetragen werden, wo er sich dann langsam
gleichmäßig absetzen sollte. Besteller: TT/Rothenburg. Paul Rothenburg wird bereits 1946 als Leiter der Kathodenherstellung genannt, die gleiche Position bekleidet er 1951. 1952 ist er zuständig für die Vorfertigungsleitung und wird dann Haupttechnologe. 1960 ist er nicht mehr der Leiter der Haupttechnologie, sondern zuständig für die Unterabteilung Maschinen-, Ofenbaubau und Werkzeugbau. Im Abteilungsverzeichnis von 1961 gibt es diese Abteilung nicht mehr, 1967 wird er dann als Verantwortlicher für Standardisierung und techn. Unterlagen (TT5) genannt, danach wird er nicht mehr als Besteller oder in den Abteilungsverzeichnissen erwähnt. Foto, 8. Juni 1961.

Material/Technique

SW-Negativ, Planfilm

Measurements

9x12

Detailed description

Findbucheintrag: Settelautomat für Bildröhren; 8. Juni 1961 (Transkriptor: Alexander Apel)

Commissioned ...
... Who:
... When
... Where

Keywords

Object from: Industriesalon Schöneweide

Der Industriesalon sammelt materielle und immaterielle Zeugnisse der Industriegeschichte von Schöneweide. Maschinen, Brigadetagebücher oder ...

Contact the institution

[Last update: 2019/11/10]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.