museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Landesmuseum Württemberg Kunst- und Kulturgeschichtliche Sammlungen Münzkabinett [MK 26254]

Denar des P. Licinius Nerva mit Darstellung einer Wahlszene

https://bildarchiv.landesmuseum-stuttgart.de/P/Bildarchiv/246151/246151.jpg (Landesmuseum Württemberg CC BY-SA)
Provenance/Rights: Landesmuseum Württemberg (CC BY-SA)

Description

Am Ende des 2. Jahrhunderts v. Chr., vielleicht im Jahr 113 oder 112 v. Chr., veröffentlichte P. Licinius Nerva in seinem Amt als Münzmeister in Rom ein ungewöhnliches Bild auf der Rückseite seiner Denare. Eine detailreiche Szene beschreibt den Ablauf einer Wahl: Das Münzbild zeigt zwei römische Bürger, erkennbar an ihrer Toga, die auf einem Podium ihre Stimmtafeln entgegennehmen und, nach entsprechender Markierung, anschließend in einen dafür vorgesehenen Behälter einwerfen.
Besonderen Wert legte der Stempelschneider auf die Darstellung der erhöhten Plattform und der durch horizontale Striche angedeuteten Abgrenzungen, durch die eine geheime Stimmabgabe ermöglicht wurde. Ein solche Vorrichtungen vorschreibendes Gesetz hatte 119 v. Chr. vermutlich Marius eingebracht, der als sogenannter Popular für die Rechte der einfachen Bevölkerung eintrat und zu dessen Anhängern der Münzmeister offenbar gehörte. Auf diese Weise sollte eine direkte Manipulation der Wahlen durch einflussreiche Patrizier verhindert werden, von denen nicht wenige Bürger finanziell und politisch abhängig waren.
[Sonja Kitzberger]

Inscription

Vorderseite: Kopf der Roma mit Helm nach links. Sie hält einen Schild mit der linken und einen Speer in der rechten Hand über die rechte Schulter. Über dem Helm eine Mondsichel, vor dem Gesicht ein Stern.
Vorderseite: ROMA
Rückseite: P NERVA

Material/Technique

Silber

Measurements

Diameter
18 mm
Weight
2,8 g
Created ...
... When
... Where
Was depicted (Actor) ...
... Who:
Commissioned ...
... Who:
... Where

Relation to time

Literature

Links / Documents

Keywords

Created
Rome
12.4827775955241.893054962158db_images_gestaltung/generalsvg/Event-1.svg0.061
Commissioned
Römisches Reich
12.48499011993441.892501831055db_images_gestaltung/generalsvg/Event-25.svg0.0625
Map
[Relation to time] [Relation to time]
-1200 - 600
Created Created
-113 - -112
-1201 602

Object from: Landesmuseum Württemberg

Das Landesmuseum Württemberg ist eines der größten kulturhistorischen Museen in Deutschland. Auf Beschluss von König Wilhelm I. wurde es am 17. ...

Contact the institution

[Last update: 2019/08/26]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.