museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum Steinarbeiterhaus Hohburg Fotosammlung [2019_0149]

Gruppenfoto im Steinbruch Löbenberg

Gruppenfoto im Steinbruch Löbenberg (Museum Steinarbeiterhaus Hohburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Museum Steinarbeiterhaus Hohburg (CC BY-NC-SA)

Description

Das Foto zeigt die Belegschaft des kleinen Steinbruchs Löbenberg im Jahr 1896. Er befand sich an der Südseite des Berges am Dorfrand von Hohburg. Der Steinbruch wurde nur 10 Jahre lang betrieben (1892 bis 1902). Der Besitzer A. Schönberg besaß noch weitere Brüche (Zinkenberg, Frauenberg, Gaudlitzberg). Vermutlich wurde der Löbenberg deshalb schneller aufgegeben, weil er keinen Bahnanschluss hatte.
Mittig trägt ein Arbeiter ein Schild mit der Aufschrift: A. Schönberg Löbenberg. Auf dem Fass § 11 | 96. § 11 lautete traditionell „Es wird fortgesoffen!“ bzw. „Es wird weitergesoffen!“. Im Steinbruch galt Bier als Grundnahrungsmittel. Das Trinken während der Arbeitszeit war gestattet.
Rechts im Bild: ein Arbeiter mit Signalhorn zum Ankündigen der Sprengung, hinten links ein Hund.

Das Foto ist für das Museum von besonderem Wert, da es das einizge ist, das den Steinbruch Löbenberg zeigt.

Rückseitig beschriftet: Ernst Fröhlich | Steinbruch 1892 bis 1902

Material/Technique

Fotografie, Papier

Measurements

30 x 35,5 cm (Unterlage); 17,5 x 23,8 cm (Foto)

Image taken ...
... When
... Where

Keywords

Object from: Museum Steinarbeiterhaus Hohburg

Im Porphyrhügelland an der Mulde entstanden seit dem Bau der ersten deutschen Ferneisenbahn von Leipzig nach Dresden ab Mitte des 19. Jahrhunderts ...

Contact the institution

[Last update: 2019/05/31]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.