museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Historisches Museum der Pfalz - Speyer Porzellansammlung [HM_1962_0007_b]

Räuchervase

Räuchervase (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / Ehrenamtsgruppe HMP Speyer (CC BY-NC-SA)

Description

Große, klassizistische Räuchervase in türkis und weiß. Die Räuchervase ist in Urnenform mit eingezogenem runden Fuß, der mit einem Kranz aus weißen Einzelblättern belegt ist, gestaltet. Ein Blattkranz und zungenartige Blätter zieren den Beginn des eigentlichen Vasenkörpers. Den zylindrischem Gefäßkörper schmücken neun weiße, längliche, rundbogige und von Punktrosetten durchbrochene Felder. Darüber drei Blattfestons mit Schleife. Der Deckel ist im Ansatz flach ansteigend und von Rocailleformen durchbrochen. Der Absatz des Deckels ist mit einem durchbrochenem Ornament, darüber mit einer Blüte und knospenförmigem Knauf verziert. - - Räuchervasen funktionieren nach folgendem Prinzip: Rauchwerk wie z.B. Weihrauch wird glimmend entzündet und in den Vasenkörper gelegt. Der Rauchduft entweicht durch im Deckel und z.T. auch im Vasenkörper angebrachte Duftlöcher.

Material/Technique

Porzellan, bemalt

Measurements

H: 27 cm

Keywords

Object from: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.