museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Beleuchtungskörper [VIII 2100]

Messingkronleuchter "Flämische Krone" (wohl Synagogenleuchter), 5 Kerzentüllen, elektrifiziert

Messingkronleuchter "Flämische Krone" (wohl Synagogenleuchter), 5 Kerzentüllen, elektrifiziert (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Klappenbach, Käthe (05.04.2016) (CC BY-NC-SA)

Description

Schaftform; "Flämische Krone", Cul-de-lampe besteht aus Messingplatte, in welche die 5 s-förmig gebogenen Kerzenarme mit je einem daraufsitzendem Vogel (Taube?) eingesteckt sind; dazwischen tellerförmige Reflexkörper an kurzen Armen; Schaft in Form eines Balusters; am Ende weitere Messingplatte, in die 5 tellerförmige Reflexkörper mit darüber angefügtem durchbrochenem Ornament eingesteckt sind. Oberer Abschluss ist auch wieder ein Vogel (Taube?). Bas-de-lustre ist glatte Messingkugel, in der Mitte umgeben von Ring und Zierspitze als unterer Abschluss. Tropfteller glatt, Kerzentüllen urnenförmig. Herkunft unbekannt. Hier handelt es sich möglicherweise eine Anfertigung des 19. oder 20. Jahrhunderts. Möglicherweise handelt es sich auch hier um einen Synagogenleuchter, die auf den Armen und als oberer Abschluss zur Dekoration verwendeten Vögel (Tauben?) deuten darauf hin. [Käthe Klappenbach]

Material/Technique

Messing, gegossen, gedreht

Measurements

Hauptmaß: Höhe: 53.00 cm Durchmesser: 49.00 cm

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.