museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg Beleuchtungskörper [VIII 171]

Deckenlampe mit 5 Armen und 5 Glühlampen

Deckenlampe mit 5 Armen und 5 Glühlampen (Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg / Mühle, Steffen (1982) (CC BY-NC-SA)

Description

Lampenkörper auf rundem Grundriss, Unterseite flach konvex vorgewölbt und mit radialen Kanneluren versehen; abhängender Zapfen; auf der Oberseite Kegelstumpf mit konkav eingezogenem Kontur, abschließender Knauf als Ausgangspunkt der kordelverkleideten Leitung; 5 an der Oberseite des Lampenkörpers ansetzende, s-förmig geschwungene Arme, mit stilisierten Blättern belegt, die sich an der Unterseite gegenläufig abheben; Endstücke der Arme erweitert mit profiliertem Rand; flache, schalenförmige Glasschirme. Die Lampe aus dem Schloss Cecilienhof, deren Hersteller nicht ermittelt werden konnte, gehörte sicher nicht zur ursprünglichen Ausstattung des Schlafzimmers des Kronprinzenpaares, für das Paul Ludwig Troost eine luxuriöse Einrichtung mit stilistischen Anleihen an Frühklassizismus und Biedermeier konzipierte. Zwar sind die Formen der Hängelampe ebenfalls eher an klassischen Leuchtertypen orientiert, doch stehen die kräftigen Volutenarme und die unveredelte Holzoberfläche in Kontrast zu den Lack- und Furnierflächen des Raumes. Nicht auszuschließen ist, dass die Lampe zur Ausstattung eines nicht fotografisch dokumentierten Interieurs der Kronprinzenzeit gehörte, doch kann sie ebenso zur Potsdamer Konferenz aus einer Potsdamer oder Babelsberger Villa übernommen worden sein. [Eric Hartmann]

Material/Technique

Gestell: Holz, gedrechselt (gedreht), geschnitzt, gebeizt – Schirme: Glas, weiß, gepresst

Measurements

Hauptmaß: Höhe: 86.00 cm Durchmesser: 84.00 cm

Created ...
... When
... Where

Literature

Object from: Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg

Die Hohenzollern ließen ab dem 17. Jahrhundert neben ihrer Hauptresidenz in Berlin verschiedene Schloss- und Gartenanlagen in der Havellandschaft ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.