museum-digitaldeutschland

Close
Close
Historisches Museum der Pfalz - Speyer Porzellansammlung [HM_1956_0072]

"Der Pudel als Reittier"

"Der Pudel als Reittier" (Historisches Museum der Pfalz, Speyer CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Historisches Museum der Pfalz, Speyer / Ehrenamtsgruppe HMP Speyer (CC BY-NC-SA)
""Der Pudel als Reittier"

Provenance/Rights: 
Historisches Museum der Pfalz, Speyer (CC BY-NC-SA)

""Der Pudel als Reittier"

Provenance/Rights: 
Historisches Museum der Pfalz, Speyer (CC BY-NC-SA)

Description

Auf einem gestuften Erd-Rasen-Sockel steht ein schwarz-weiss gezeichneter Hund, der von einem knienden, farbig reich staffierten Mädchen mit einer weißen Decke drapiert wird. Ein Junge mit gelbem Wams und roten Hosen besteigt den Hund wie ein Reittier. Ein kleiner Bub, in violett-gelb, packt ihn am Schwanz. Ein kleines Mädchen in weißem, langen Hemd spielt daneben. Blaumarke CT und drei Punkte Ritzzeichen CF 3

Material/Technique

Porzellan, bemalt

Measurements

HxBxT 18 x 23,3 x 15 cm

Created ...
... Who: Zur Personenseite: Frankenthal Porcelain Factory

Keywords

Zeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf KarteZeitleiste Objekte zum Tag auf Karte

Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Object from: Historisches Museum der Pfalz - Speyer

Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zählt mit seinen Sammlungen und seinen Dauer- und Sonderausstellungen seit vielen Jahren zu den...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.