museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum Simeonstift Trier Skulpturen [I 0001]

Apoll als Drachentöter (Bozzetto)

Apoll als Drachentöter (Bozzetto) (Stadtmuseum Simeonstift Trier RR-R)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Simeonstift Trier / Stadtmuseum Simeonstift Trier (RR-R)

Description

Das Thema der Figur ist der griechische Gott Apoll, der hier nach seinem Sieg über den Pythondrachen gezeigt wird. Die literarische Vorlage hierzu findet sich im ersten Buch der Metamorphosen des Ovid.
Auf einem unregelmäßig geformten Felsen ruht der Leichnam des Drachen mit brechenden Augen, geöffnetem Maul und heraushängender Zunge. Aus der geschlossenen Kontur des Drachenleibs brechen zwei schräg aufstrebende Formen aus: einige belaubte Äste rechts und der Köcher mit den Pfeilen des Gottes links. Vor einem aus dem Felsen emporwachsenden Baumstamm mit wenig deutlich ausgeformter Spitze lagert die fast nackte Gestalt Apolls mit der rechten Hälfte seines Unterkörpers auf dem Untier, den rechten Fuß auf dem Schwanz aufgesetzt, während sein linkes Bein erhoben und schräg nach hinten abgewinkelt mit dem Fuß Halt an dem Ast findet. Den Oberkörper leicht nach rechts gedreht, blickt er auf seine erhobene linke Hand, die einen Bogen hielt, während er sich gleichzeitig mit dem rechten Arm auf seinen Köcher stützt. Der Kopf der Gottheit ist mit einem Lorbeerkranz bekrönt.
Die Skulptur ist aus einem Block Lindenholz gearbeitet. Entlang der Vorderseite des Drachenrückens finden sich kleine, blattähnliche Federn, die auf der rechten Seite am Ansatz des Schwanzes wiederkehren. Sie stehen wohl für die „tausend Pfeile“, mit denen Apoll das Untier erlegt hat. Von dem Bogen, den er ursprünglich in der erhobenen Linken hielt, sind allerdings nur noch Reste vorhanden.

Material/Technique

Lindenholz

Measurements

H 38 cm

Created ...
... Who:
... When

Keywords

Object from: Stadtmuseum Simeonstift Trier

Das Museum ist ein stadtgeschichtliches Museum mit Sammlungsschwerpunkten auf Zeugnissen der Trierer Stadtgeschichte sowie auf Kunst und Kultur der ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.