museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Museum für Weinbau und Stadtgeschichte Edenkoben 1933-1960 Zweiter Weltkrieg und Nachkriegszeit [MWS_0002_005530]

Weckglasöffner

Weckglasöffner ( CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: (CC BY-NC-SA)

Description

Dieser Öffner für Einweckgläser besteht aus einem hölzernen Griff, an dem eine größenverstellbare Öse aus Metall befestigt ist. Mit einer Flügelschraube lässt sich die Größe der Öse verändern und so auf die Größe des zu öffnenden Glases anpassen. Der Draht der Öse schiebt sich dann zwischen den Gummiring und das Glas des Einweckglases und löst so das zur Haltbarmachung benötigte Vakuum im Glas.
Der Holzgriff ist grün lackiert und trägt die Aufschrift:" Der neue Deckel- und Konservenglasöffner - für alle Sorten Schleifrand- und Rillengläser, für alle Größen. Beschädigt weder Gummiring noch Glas". Dieser Glasöffner, den es heute noch in der gleichen Form auf dem Markt gibt, hatte ein Deutsches Reichspatent der Haushaltswarenfirma Volz, Edenkoben.

Material/Technique

Holz /Metall

Measurements

31,0 cm

Created ...
... When

Keywords

Object from: Museum für Weinbau und Stadtgeschichte Edenkoben

Das Museum für Weinbau und Stadtgeschichte Edenkoben ist untergebracht im Haus des ehemaligen Klosterschaffners Konrad Winkelblech (erbaut im Jahr ...

Contact the institution

[Last update: ]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.