museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Kulturzentrum Festung Ehrenbeitstein | Landesmuseum Koblenz Sammlung Kunsthandwerk aus Ruanda, Landesmuseum Koblenz ["Rw262/17"]

Ingobyi / Trage / Sänfte

Ingobyi / Trage / Sänfte (Kulturzentrum Festung Ehrenbeitstein | Landesmuseum Koblenz CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Kulturzentrum Festung Ehrenbeitstein | Landesmuseum Koblenz / Landesmuseum Koblenz, Fotograf: Friederike Brinker (CC BY-NC-SA)

Description

Diese Art von Trage wurde während des Königtums für den Transport des Königs genutzt, aber auch für Bräute, Kranke und Verstorbene, also diejenigen, die nicht laufen sollten oder konnten.
In entlegenen Gegenden wird sie nach wie vor für den Krankentransport verwendet.
Die Trage hat an beiden Seiten eine Bambusstange, an der die Träger die Trage heben können. Diese sind jeweils an vier Stellen (in regelmäßigen Abständen) über geflochtene Ringe an der Trage befestigt. Diese Ringe reichen auch ins Innere der Trage. Die Trage ist an den Rändern nach oben gebogen und schließt oben mit einem umflochtenen Ring aus dünnen Stöcken ab. Die Ingobyi ist aus breiten Bambus(?) stücken (längs) und schmaleren Streifen (quer).
Die Trage ist an zwei Streifen dunkler, vielleicht waren die schmaleren Streifen hier früher gefärbt.
Auf einer Seite der Trage ist an den beiden äußeren Ringen, in denen die Bambusstange hängt, ein Bindfaden.

Material/Technique

Flechtwerk

Measurements

Länge (cm): - Höhe (cm): 25.00 Breite (cm): 175.00 Tiefe (cm): 65.00 Durchmesser (cm): -

Created ...
... When
... Where

Object from: Kulturzentrum Festung Ehrenbeitstein | Landesmuseum Koblenz

Das Landesmuseum Koblenz gehört zur Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz und hat seit seiner Gründung 1956 seinen Sitz in der Festung ...

Contact the institution

[Last update: 2019/07/01]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.