museum-digitaldeutschland

Close

Search museums

Close

Search collections

Stadtmuseum Rastatt im Vogelschen Haus [1997/71]

Gesellschaft Gemütlichkeit

Gesellschaft Gemütlichkeit (Stadtmuseum Rastatt im Vogelschen Haus CC BY-NC-SA)
Provenance/Rights: Stadtmuseum Rastatt im Vogelschen Haus (CC BY-NC-SA)

Description

Über die laut Titel hier dargestellte "Gesellschaft Gemüthlichkeit" ist nichts Konkreteres überliefert. Gesichert ist jedoch, dass auf der aquarellierten Fotocollage Mitglieder angesehener Rastatter Familien des späten 19. Jahrhunderts zu sehen sind, darunter Vertreter der Familien Engelberger, Degler, Föckler, Zwiebelhofer und Eisinger.
Gesellschaften und Geselligkeitsvereine bei denen sich Honoratioren der Stadt zusammenfanden um zu spielen, musizieren und zu diskutieren waren im deutschen Kaiserreich weit verbreitet.
Ebenfalls charakteristisch für die Zeit des ausgehenden 19. Jahrhunderts ist die künstlerische Kombination von Fotografie und Aquarellmalerei. Während der Hintergrund dieses Bildes als Staffage von Josef Himmel noch gemalt wurde, sind die dargestellten Personengruppen fotografiert und in das Bild hinein montiert.

Material / Technique

Fotocollage, aquarelliert

Measurements ...

H 93 cm, B 123 cm (mit Passepartout)

Created ...
... who:
... when
... where

Relation to places ...

Tags

Object from: Stadtmuseum Rastatt im Vogelschen Haus

Das Stadtmuseum geht auf eine Gründung im Jahr 1895 zurück. Seit 1973 sind die Sammlungen im barocken Palais des sogenannten Vogelschen Hauses ...

Contact the institution

[Last update: 2017/04/20]

Usage and citation

Cite this page
The textual information presented here is free for non-commercial usage if the source is named. (Creative Commons Lizenz 3.0, by-nc-sa) Please name as source not only the internet representation but also the name of the museum.
Rights for the images are shown below the large images (which are accessible by clicking on the smaller images). If nothing different is mentioned there the same regulation as for textual information applies.
Any commercial usage of text or image demands communication with the museum.